PVÖ-Edlinger: Wien schaut auf seine hilfebedürftigen Seniorinnen und Senioren!

"Seniorenschlössl Brigittenau" weiterer Mosaikstein im Wiener Pflege- und Betreuungskonzept - Andere reden nur, die Stadtregierung handelt

Wien (OTS) - "Das soeben eröffnete `Seniorenschlössl Brigittenau` ist ein weiterer Beleg dafür, wie wichtig Wien die Betreuung und Unterstützung der Seniorinnen und Senioren nimmt. Die von einer privaten, gemeinnützigen Pflegeeinrichtung errichtete Pflege- und Seniorenbetreuungseinrichtung wurde vom Fonds soziales Wien finanziell namhaft gefördert und ergänzt damit die gemeindeeigenen Pflegeeinrichtungen. Es fungiert als Teil des in den nächsten Jahren noch dichter gewebten Netzes der geriatrischen Einrichtungen in der Stadt. Insgesamt werden bis 2010 an neun Standorten neue Pflegewohnhäuser errichtet. Die Anzahl der Betreuungsplätze wird von derzeit 9.100 dann auf rund 10.000 steigen. Wien trägt damit den Anforderungen, die sich aus der demografischen Entwicklung ergeben, Rechnung. Andere reden nur, die Wiener Stadtregierung handelt hingegen auch in diesem Bereich zielstrebig zum Wohl seiner Bürgerinnen und Bürger", zeigte sich Montag der Vorsitzende des Wiener Pensionistenverbandes, Bundesminister a.D. Rudolf Edlinger, über die Inbetriebnahme der neuen Gesundheits- und Sozialeinrichtung für Seniorinnen und Senioren in der Brigittenau erfreut. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001