VP-Gerstl: Bei Sanierung der Höhenstraße auf Motorradfahrer nicht vergessen

Nachrüstung aller Leitschienen mit Unterfahrschutz gefordert

Wien (OTS) - "Nachdem mit der Sanierung der Höhenstraße nun doch endlich begonnen werden soll, fordere ich die Verantwortlichen -allen voran SP-Verkehrsstadtrat Schicker - auf, nicht nur den Straßenbelag, sondern auch die vorhandenen Leitplanken einer Revision zu unterziehen. Alle Leitplanken an dieser besonders von Motorradfahrer gern benutzten Panoramastraße müssen mit einem Unterfahrschutz ausgestattet werden. Leitplanken mit nicht abgedeckter Unterkante stellen für Motorradfahrer im Falle eines Sturzes eine zusätzliche Gefahrenquelle dar. Sehr oft sind Verletzungen weniger Folge des Sturzes, sondern darauf zurückzuführen, dass der Motorradfahrer unter der Leitschiene durchgeschleudert und von deren Unterkante erheblich verletzt wird. Ein Unterfahrschutz könnte Verletzungen verhindern, oft aber auch lebensrettend sein", begründet ÖVP Wien Verkehrssprecher LAbg. Wolfgang Gerstl seine Forderung.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001