Pressedienst der ÖVP Wien mit fünf Fragen an SP-Deutsch und Häupl

Wien (OTS) - Zur heutigen Polemik des SPÖ-Sekretärs Deutsch erlaubt sich der Pressedienst der ÖVP Wien, folgende Fragen zu stellen:
-) Wer versteht, warum Wien mehr als doppelt so viele Beamte (65.000 vs. 30.000) beschäftigt als die gesamte EU?
-) Wer versteht, wieso Wiener Beamte deutlich früher in Pension gehen können als ihre Kolleginnen und Kollegen im Bund?
-) Wer versteht, dass Wien auf Privilegien der Beamten beharrt, während der Bund eine nachhaltige Pensionsreform umgesetzt hat?
-) Wer versteht, dass Wien die Kritik des Rechnungshofes am Pensionssystem der Stadt konsequent ignoriert?
-) Warum geht Kollege Deutsch mit keinem Wort auf den Vorschlag der ÖVP Wien ein, über ein Moratorium für die mediale Verbreitung von Umfragen ab einem gewissen Zeitpunkt vor Wahlen zu diskutieren?

In gespannter Erwartung der Beantwortung dieser Fragen verbleibt hochachtungsvoll
der Pressedienst der ÖVP Wien

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: (01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002