Ostermayer: "Die Festspiele rücken Salzburg in den kulturellen Mittelpunkt"

Staatssekretär gratuliert zu 90 Jahre Salzburger Festspiele

Wien (OTS) - Die Salzburger Festspiele begehen heuer ein
besonderes Jubiläum: Vor genau 90 Jahren am 22. August 1920 wurde Hugo von Hofmannsthals "Jedermann" in der Regie von Max Reinhardt auf dem Domplatz erstmals in Salzburg aufgeführt und markiert somit die Geburtsstunde der Salzburger Festspiele.

"Ebenso wie das Stück mit seiner hohen Deutungsvielfalt selbstverständlich in den Platz vor dem Dom eingebettet ist, so ist der 'Jedermann' unverzichtbarer Bestandteil der Festspiele geworden und mit ihnen tief verwoben", so Medienstaatssekretär Josef Ostermayer.

Mit der Aufführung des Stücks und der sukzessiven Weiterentwicklung des kulturellen Programms wurde eine Tradition begründet, die kulturell wie touristisch aus Salzburg nicht mehr wegzudenken ist. "Salzburg verstärkt durch die Festspiele seine kulturelle Bedeutung und bietet nicht nur der Kunst, sondern auch den BesucherInnen eine prächtige Kulisse des Welttheaters", fasst Ostermayer zusammen.

"Die Salzburger Festspiele genießen nicht nur ihrer künstlerischen Qualität wegen höchstes Ansehen, sie sind darüber hinaus auch für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik von großer Bedeutung. In diesem Sinne gratuliere ich zu diesem besonderen Jubiläum und freue mich auf viele weitere erfolgreiche Festspieljahre", so der Staatssekretär abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Elvira Franta, Bakk. phil.
Pressesprecherin von Staatssekretär Dr. Josef Ostermayer
Tel.: (01) 531 15 - 2656
elvira.franta@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001