SPNÖ-Klubobmann LAbg. Mag. Günther Leichtfried zu Grüne/NÖ-Hypo/Überprüfung NÖ-Landesrechnungshof

St. Pölten, - (OTS/SPI) - "Die Idee ist an sich keine neue! Den NÖ Landesrechnungshof jetzt einzuschalten, wenn die FMA noch ermittelt und die Einstellung der Untersuchungen durch die Staatsanwaltschaft noch nicht feststeht, gilt es abzuwägen. Zudem wäre diese Untersuchung beim Bundesrechnungshof aufgrund seiner Ressourcen besser aufgehoben. Den NÖ Landesrechnungshof mit 14 MitarbeiterInnen, die zudem ohnehin mit anderen Überprüfungen voll zu tun haben, mit dieser Untersuchung zu beauftragen, finde ich nicht für sinnvoll. Das ist für mich keine Minderung der Wichtigkeit und der Bedeutung des NÖ Landesrechnungshofs für Niederösterreich. Der Bundesrechnungshof hat hier aber sicher mehr personelle und auch fachspezifische Ressourcen, die in dieser Causa besser genutzt werden könnten", so SPNÖ-Klubobmann LAbg. Mag. Günther Leichtfried. (Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002