Kostenloser Praxisleitfaden für Start-Ups: "Erfolg auf dem Gesundheitsmarkt"

Private Gesundheitsausgaben wachsen pro Jahr um 4,7% - 5 Konsumententypen identifiziert: Selbstkritisch Interessierte und Wellness-Fans sind attraktivste Zielgruppen

Wien (OTS/PWK629) - Der zweite Gesundheitsmarkt wird in den kommenden Jahren rasant wachsen. So werden die privaten Ausgaben für Prävention jährlich um zehn Prozent zunehmen, die für gesunde Lebensmittel um acht Prozent. Das Thema Gesundheit bietet damit einen weiten Raum für innovative Geschäftsmodelle - von Fitness & Wellness über biologische Lebensmittel bis zum Gesundheitsfernsehen für Firmen-Intranets.

Die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und Roland Berger Strategy Consultants haben mit der Broschüre "Erfolg auf dem Gesundheitsmarkt" einen Praxisleitfaden für Start-ups in diesem Bereich veröffentlicht. Kern der Publikation ist die Unterteilung der Bevölkerung in fünf Konsumententypen. Selbstkritisch Interessierte und Wellness-Fans sind die attraktivsten Zielgruppen im wachsenden Gesundheitsmarkt.

"Die privaten Gesundheitsausgaben wachsen kontinuierlich - seit 2002 um durchschnittlich 4,7 Prozent pro Jahr. Inzwischen gibt jeder Österreicher rund 1.600 Euro im Jahr aus", meint Dirk M. Kauffmann von der WKÖ. Der Markt ist für Unternehmen sehr attraktiv, hat aber einige Eigenheiten: " Wer Geschäftschancen im zweiten Gesundheitsmarkt nutzen will, muss wissen, wen er wie ansprechen will. Auch wenn alle Menschen mehr oder weniger gesundheitsbewusst sind, so sind sie es auf sehr verschiedene Weise. Die Einteilung der Bevölkerung in Gesundheitstypen ist ein erster Schritt, sich dem Konsumenten zu nähern und Märkte und Produkte seinen Bedürfnissen entsprechend zu entwickeln", erklärt Dr. Roland Falb, Managing Partner von Roland Berger. Unternehmen sollten sich daher entweder auf ein bis zwei Typen als Zielkunden konzentrieren oder verschiedene Produkte für verschiedene Zielgruppen entwickeln.

Basierend auf Marktforschungsdaten identifizierte Roland Berger fünf Grundtypen von Konsumenten im Gesundheitsmarkt. Diese Archetypen decken mit etwa gleich-großen Anteilen (ca. 20 Prozent) die gesamte österreichische Bevölkerung ab:

- Die selbstkritisch Interessierten
Leitsatz: "Ich suche ständig nach der bestmöglichen Behandlung und nach gesunden Produkten!" Gesundheitsausgaben: ca. 2.600 Euro im Jahr

- Die rundum aktiven Wellness-Fans
Leitsatz: "Ich versuche mich zu entspannen und mich in meinem Körper wohl zu fühlen!". Gesundheitsausgaben: ca. 1.850 Euro im Jahr

- Die sorglosen SportlerInnen
Leitsatz: "Um mich gesund zu fühlen, betreibe ich Sport!" Gesundheitsausgaben: ca. 1.850 Euro im Jahr

- Die passiven ZauderInnen
Leitsatz: "Für meine Gesundheit sollte ich eigentlich mehr tun!" Gesundheitsausgaben: ca. 1.000 Euro im Jahr

- Die traditionellen MinimalistInnen
Leitsatz: "Für mich reicht es, von Zeit zu Zeit zum Arzt zu gehen!" Gesundheitsausgaben: ca. 500 Euro im Jahr

Die kostenlose Broschüre "Erfolg auf dem Gesundheitsmarkt - Ein Leitfaden für die Praxis" kann unter der Telefonnummer +43 05 90 900-4279 bestellt werden oder findet sich unter www.unternehmerservice.at/publikationen zum downloaden. Die Broschüre wurde in Kooperation von Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, Wirtschaftskammer Österreich und Roland Berger Strategy Consultants erstellt. (AC)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Wirtschaftspolitik
Dipl.-Vw. Dirk M. Kauffmann
Tel. +43 (0)5 90 900 4262
E-Mail: dirk.kauffmann@wko.at

Roland Berger Strategy Consultants
Mag. Matthias Sturm MAS
Tel. +43-1-536 02-110
E-Mail: matthias_sturm@at.rolandberger.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003