Mautz zu Bundeshymne: Leistungen der Frauen sichtbar machen

Wien (OTS/SK) - =

"Österreich ist klarerweise die Heimat großer
Töchter und Söhne. Nun bestätigt auch ein Gerichtsurteil, dass nichts gegen diese Textänderung spricht. Das freut uns natürlich sehr" so SPÖ Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Mautz heute, Freitag, zum jüngsten Urteil des Wiener Landesgerichtes. ****

"Es ist höchste Zeit, dass wir die Leistungen, die die Frauen in diesem Land erbringen, sichtbar und hörbar machen. Der gesellschaftliche Wandel, muss sich auch in unserer Bundeshymne widerspiegeln. Wir sollten daher so rasch wie möglich die Änderung der Bundeshymne diskutieren" so Mautz abschließend. (Schluss) sv/rl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003