Wehsely/Derfler eröffnen das "wie daham..."-Seniorenschlössl Brigittenau

Wichtige Ergänzung der städtischen Neubauoffensive

Wien (OTS) - Das Wiener Geriatriekonzept wird zielstrebig
umgesetzt. Damit entstehen jetzt und in den kommenden Jahren neue, über ganz Wien verteilte Pflegeeinrichtungen. Eine davon ist das "wie daham..."-Seniorenschlössl Brigittenau, das heute, Freitag, von Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely, Hannes Derfler, Bezirksvorsteher der Brigittenau, und Otto Scheiflinger, Eigentümer der "wie daham ..." Senioren- und Pflegezentren, eröffnet wurde. "Das Seniorenschlössl Brigittenau ergänzt als private, gemeinnützige Pflegeeinrichtung, die Pflegeangebote der Stadt Wien. Es bietet mit der Förderung des Fonds Soziales Wien hochqualitative Pflege und Betreuung", betonte Stadträtin Wehsely.

Bezirksvorsteher Derfler ist stolz auf die neue Pflegeeinrichtung in der Winarskystraße: "Damit bekommen auch pflegebedürftige Menschen in der Brigittenau die Möglichkeit, hier gepflegt zu werden. Gleichzeitig wurden 114 neue Arbeitsplätze im Bezirk geschaffen." Otto Scheiflinger erläutert die Idee hinter dem Seniorenschlössl:
"Die Pflege und Betreuung von älteren Menschen erfordert ein Höchstmaß an Qualität. Um diesem hohen Anspruch gerecht zu werden, haben wir von Beginn an neue Maßstäbe in Architektur, Ausstattung, Ambiente und in der Pflegequalität gesetzt. Dieses Ziel haben wir auch im Seniorenschlössl Wien-Brigittenau erreicht: Hier finden unsere BewohnerInnen einen Ort, an dem sie sich wirklich "wie daham" fühlen können."

Das Seniorenschlössl Brigittenau bietet 199 Pflegeplätze, die vom Fonds Soziales Wien (FSW) gefördert werden. Damit können auch Menschen, die sich die Pflege aus eigenen Mitteln nicht leisten können, in das Seniorenschlössl einziehen. Insgesamt stehen 157 Einzel- und 21 Zweibettzimmer zum "wie daham..."-fühlen zur Verfügung. Alle Zimmer sind an ein modernes Notrufsystem angeschlossen und bieten den BewohnerInnen barrierefreien Wohnkomfort. Die Bauzeit erstreckte sich vom Herbst 2007 bis zum Frühjahr 2010. Die Investitionssumme liegt bei 20 Millionen Euro.

Zudem befindet sich im Seniorenschlössl auch ein Tageszentrum des FSW für 35 Tagesgäste. In Tageszentren für SeniorInnen werden ältere Menschen tagsüber individuell betreut. Ein strukturierter Tagesablauf mit drei Mahlzeiten, bedarfsgerechte Pflege, Gruppen- und Einzeltherapien wirken der Vereinsamung der BesucherInnen entgegen und fördern persönliche Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Rückfragen & Kontakt:

Johann Baumgartner
Mediensprecher Stadträtin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: +43 1 4000 81238
Fax: +43 1 4000 99 81238
Mobil: +43 676 8118 69549
E-Mail: johann.baumgartner@wien.gv.at

"Wie daham" Verwaltungszentrale
MMag. Sabrina Gärtner
9555 Glanegg 30
T: +43 (4277) 5101-35
F: +43 (4277) 5101-1
sabrina.gaertner@wiedaham.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014