"Alpbacher Technologiegespräche 2010": "Entwurf und Wirklichkeit in Forschung und Technologie"

Wien (OTS) - Von 26. bis 28. August finden heuer im Rahmen des Europäischen Forums Alpbach zum 27. Mal die "Alpbacher Technologiegespräche" statt, die vom AIT Austrian Institute of Technology und dem ORF(Radio Österreich 1) organisiert werden. Internationale Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, u.a. die Nobelpreisträger Roger Tsien und Jean-Marie Lehn, werden in Plenarveranstaltungen und Arbeitskreisen über das Thema "Entwurf und Wirklichkeit in Forschung und Technologie" diskutieren.

Im Plenum spricht u.a. Neil Gershenfeld (MIT) über "Neue Wege der Innovation". Der Robotikpionier Takanori Shibata und die Altersforscherin Sarah Harper (Oxford) diskutieren über "Robotik -neue Technologien für eine alternde Gesellschaft". Der Chemiker Hans Lehrach referiert über "Genomforschung und die Zukunft der Krebsmedizin" und ein eigener Schwerpunkt zum Thema digitale Medientechnologien behandelt "Die digitale Generation" und "Idee und Wirklichkeit des Internet", u.a. mit Thomas Hofmann (Google) und Alexander Halavais, Medienforscher auf dem Gebiet "interaktive Kommunikation". Der Experimentalphysiker Metin Tolan lädt ein zu einem unterhaltsamen Streifzug in die Welt von "James Bond und die Physik".

Zusätzlich zu den Plenarveranstaltungen finden neun Arbeitskreise statt, die Themen wie "Elektromobilität - von der Vision zur Realität", "Innovation für soziale Veränderungen - Chancengleichheit in einem digitalen Zeitalter", "Mechatronik - die stille Revolution" oder "Digitale vs. Reale Welten - Grenzen von Computermodellen" behandeln. Das Thema "Wozu braucht man eigentlich eine FTI-Strategie und was passiert damit?" wird in einem Arbeitskreis mit Wolfgang Knoll, dem wissenschaftlichen Geschäftsführer des AIT diskutiert. Der Technologieworkshop "Innovative Internet-Technologien für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum" lädt ein zum Dialog über die Dienste der Zukunft und deren technologische Herausforderungen.

Auch "Junior Alpbach" ist wieder ein Fixpunkt der "Technologiegespräche". Mit dem Ziel, den Entdecker- und Forschergeist zu wecken und zu fördern, werden Wissenschafter gemeinsam mit den Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren das Programm gestalten, das heuer dem Thema Robotik gewidmet ist.

"'Surfen' und 'Beamen' - Unterwegs in Weltall und Cyberspace" ist das Thema der "Ö1 Kinderuni Alpbach". Eine Medienwerkstatt zu Abenteuern und Gefahren in der digitalen Welt mit dem Medien- und Sozialpädagogen Friedemann Schuchardt und eine unterhaltsamen Reise durch den Kosmos der Physik auf den Spuren von Star Trek mit dem Physiker Metin Tolan erschließen wissenschaftliche Themen für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren in reizvoller, überraschender und vor allem verständlicher Form. Erfahrungen, die in Verbindung mit der Sendereihe "Die Ö1 Kinderuni" auch an ein breiteres Publikum vermittelt werden.

Die "Alpbacher Technologiegespräche" finden in Kooperation mit den Bundesministerien für Verkehr, Innovation und Technologie; Wissenschaft und Forschung; Wirtschaft, Familie und Jugend; und mit der Tageszeitung "Die Presse" statt. Das detaillierte Programm der Technologiegespräche ist abrufbar unter http://www.alpbach.org.

"Alpbacher Technologiegespräche" im ORF

Ö1 berichtet aktuell über die Veranstaltungen des Europäischen Forums Alpbach im Rahmen der "Journale" und in "Wissen aktuell". Die "Dimensionen" stehen am Freitag, den 27. und am Montag, den 30. August (jeweils ab 19.05 Uhr) ganz im Zeichen der "Technologiegespräche". Die "Ö1 Kinderuni Alpbach" findet ihren Niederschlag in der Sendereihe "Ö1 Kinderuni" am 19. September bzw. 7. November (17.10 Uhr) und zum Nachhören auf http://oe1.orf.at. Dort ist auch das Ö1-Programm im Detail abrufbar.

In Kooperation mit dem Europäischen Forum Alpbach wurde in http://science.orf.at bereits am 13. August im "E-Forum Alpbach" eine Serie mit Gastbeiträgen gestartet, bei der spannende Themen der Seminare durch Referenten des Forums präsentiert werden. Darüber hinaus werden im ORF-Wissenschaftskanal science.ORF.at aktuelle Interviews und Berichte über die "Technologiegespräche" publiziert. Im ORF-Fernsehen gibt es Berichte in den "Zeit im Bild"-Ausgaben, auch der ORF Teletext berichtet aktuell über die "Alpbacher Technologiegespräche".

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001