Die große Liebe zu den kleinen Dingen des Lebens - der "Vater der Wimmelbücher" wird 75

Mit viel Hintersinn und Humor malt Ali Mitgutsch den Alltag bunt

Ravensburg (OTS) - Anmoderation:

Ein einzelnes Bild erzählt bis zu hundert Geschichten. Jede Doppelseite öffnet den Blick in eine neue Welt. Die Wimmelbücher von Ali Mitgutsch unterhalten seit Generationen Kinder und entführen ihre Phantasie überall dorthin, wo es bunt und lebhaft ist: in den Zoo, ins Schwimmbad oder auf den Bauernhof. Am Samstag (21.08.) wird der Vater der Wimmelbücher 75 Jahre alt. Ein schöner Anlass für den Münchner für einen Ausflug ins oberschwäbische Ravensburg. Im neu eröffneten Museum Ravensburger erzählte Ali Mitgutsch, wie er vor über 40 Jahren, auf die Idee kam, das erste Wimmelbuch überhaupt zu malen:

1. O-Ton Ali Mitgutsch

Der Hauptanstoß, der kam von dem Kurt Seelmann, das war ein Pädagoge in München. Der hat gesagt, du, weißt du, was ich bräuchte, ich bräuchte ein Buch, wo unendlich viel drin ist. Weißt du, dass das Buch dem Kind zuwächst. Und dann habe ich in meinem Gedächtnis gekramt, was mich als Kind besonders nachhaltig begeistert hat. (0:22)

Daraus entstand 1968 Ali Mitgutschs erstes Buch bei Ravensburger "Rundherum in meiner Stadt". Es wurde mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet und hat sich mittlerweile mehr als 1,3 Millionen Mal verkauft. Das war der Beginn einer sehr erfolgreichen Serie. Das Prinzip ist einfach, aber faszinierend: Auf doppelseitigen Bildern wimmelt es von detailliert gemalten Menschen, Tieren und Alltagszenen. Die Ideen dazu findet Mitgutsch in seiner Phantasie und in seinen eigenen Kindheitsträumen.

2. O-Ton Ali Mitgutsch

Ich hatte keine Freunde. Und hatte keine Abenteuer, die ich selber erlebt hab. Und da erfand ich mir zwei Freunde selber. Und mit denen hab ich mir dann Abenteuer ausgedacht. Dass ich ein so genaues Gefühl entwickelt hatte, was bei Kindern ankommt, was Kinder lieben, wovon Kinder begeistert sind, unter was Kinder leiden. Diese Erinnerung war bei mir sicher stärker als bei einem Durchschnittskind. Und das wurde mir später zu meinem Plus. (0:33)

So malt er Bücher, die niemals langweilig werden. Weil jedes Bild gespickt ist mit vielen kleinen Szenen, entdecken große und kleine Kinder bei jedem Durchblättern etwas Neues, auch in Alltagssituationen.

3. O-Ton Ali Mitgutsch

Ich wollte zunächst einmal die ganzen Hauptthemen -Stadt, Land, Küste, Wasser, Gebirge, die habe ich zunächst einmal abgehandelt, weil das das Leben ist, das die Kinder kennen. Und dass man ihnen zeigt, du bist kein armes Schwein, das heute lebt und nicht zur Ritterzeit oder zur Hexenzeit oder sonst was, sondern es passiert um dich auch unendlich viel Interessantes und Schönes. Du musst es bloß sehen. (0:28)

Das wörtlich Größte für Kinder sind Mitgutschs Bücher im Riesenformat. Mit einer Höhe von über 60 Zentimeter sind sie für Kinder mitunter lebensgroß.

4. O-Ton Ali Mitgutsch

Als Kind stellte ich mir immer vor, das Schönste wäre, ich hätte ein Bild, das so groß ist, dass ich mich rein legen kann. Das war so eine fixe Idee - in die Bilder rein legen. Wenn ich so ein Bild irgendwo gesehen habe, ich wär am liebsten rein gekrochen. Und dann kam der Hersteller hier vom Otto Maier Verlag und hat gesagt, Sie, können wir bei Ihnen mal einen dieser Titel fotographisch vergrößern und ihn als Dekoration in den Laden stellen, also als Werbung. Dann habe ich gesagt, ja, ganz toll, sehr gut, aber warum machen Sie dann nicht gleich ein Buch so groß. (0:37)

Bilder zum Reinkriechen. Dieser Kindheitstraum ist jetzt, zu Mitgutschs 75. Geburtstag, Wirklichkeit geworden. Im Museum Ravensburger gibt es einen eigenen Raum für seine Wimmelbilder. Sie reichen vom Boden bis zur Decke und die Besucher können tatsächlich in ein Bild hineingehen. Und stehen dann vor dem nächsten Bild.

5. O-Ton Ali Mitgutsch

Dieser Teil mit den Wimmelbüchern von mir, also wo man praktisch in den Bildern ja fast lebensgroß drin ist, dieser Irrgarten sozusagen - den find ich ganz toll! (0:11)

Abmoderation:

Der Vater der Wimmelbücher wird 75! Ali Mitgutschs Bilder lebensgroß gibt es dauerhaft zu sehen im Museum Ravensburger. Außerdem hat der Ravensburger Buchverlag anlässlich seines Geburtstags die Jubiläumsausgabe "Mein schönstes Wimmel-Bilderbuch" veröffentlicht. Mit den schönsten Bildern des großen Künstlers mit der Liebe zu den kleinen Dingen.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Audio(s) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Ansprechpartner:
Ravensburger Buchverlag, Heike Herd-Reppner, 0751 86 12 71
all4radio, Anna Basler, 0711 3277759 0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001