Kassen-Plus ist auch Verdienst der Ärzteschaft

ÖÄK-Vize Wawrowsky: Jetzt Qualität der Versorgung sichern

Wien (OTS) - Für den Bundesobmann der Kurie Niedergelassene Ärzte in der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Günther Wawrowsky, ist klar, dass ein großer Teil des Gebarungserfolges der Krankenkassen von 105 Millionen Euro auf die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte zurückzuführen ist. "Das sehr moderate und verständnisvolle Verhalten unserer Ärztinnen und Ärzte, Honorarabschlüsse weit unter der Inflationsrate und Einsparungen bei Medikamenten haben zu diesem Erfolg entschieden beigetragen", bekräftigte Wawrowsky am Dienstag in einer Aussendung.

"Jetzt gilt es, die hohe Qualität der medizinischen Versorgung aufrecht zu erhalten", so der Chef der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte weiter. Die Politik müsse Maßnahmen setzen, um die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung auf hohem Niveau zu gewährleisten. Dazu gehöre auch die rasche Umsetzung neuer Kooperationsmöglichkeiten im niedergelassenen Bereich. Dadurch solle für Patientinnen und Patienten ein erweitertes Versorgungsangebot geschaffen werden bei gleichzeitiger Entlastung der Spitäler und ihrer Ambulanzen. Wawrowsky erwartet, dass die Bundesregierung auch im aktuellen Jahr 100 Millionen Euro für den Strukturfonds zur Verfügung stellt, um die notwendige Finanzierung des Gesundheitswesens sicherzustellen. Dies sei ein äußerst moderater Beitrag, nachdem es der Bund gewesen wäre, der die Verschuldung der Krankenkassen zur verantworten habe. (sl)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Österreichischen Ärztekammer
Mag. Martin Stickler
Tel.: (++43-1) 513 18 33-14
Mail: m.stickler@aerztekammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001