Grüne Wien/Jerusalem: Für Lehrer soll Bund zuständig sein

Wien (OTS) - Für eine klare Kompetenzaufteilung im Schulwesen spricht sich die Bildungssprecherin der Grünen Wien, Susanne Jerusalem, aus. "Die Gesetze macht der Bund, auch LehrerInnen und Ausbildung sollen ganz klar Bundeskompetenz sein. Den Begehrlichkeiten der Landeshauptleute muss eine klare Absage erteilt werden", so Jerusalem. Den unterschiedlichen Voraussetzungen der einzelnen Bundesländer könne sehr einfach durch einen Lehrer-Schüler-Schlüssel Rechnung getragen werden. "Wer mehr Kinder mit Migrationshintergrund hat, bekommt mehr muttersprachliche LehrerInnen und Deutsch-FörderlehrerInnen, das ist einfach zu handhaben", so Jerusalem.

Große Aufmerksamkeit benötigt die Autonomie der einzelnen Schulstandorte, betont Jerusalem. "Mehr Autonomie bedeutet gerade in Österreich nicht unbedingt mehr Qualität. Wenn sich die roten und schwarzen Direktoren möglicherweise in Zukunft auch noch die LehrerInnen nach politischer Präferenz aussuchen, dann wird die Lage noch schlimmer, als sie derzeit schon ist. Bevor die Autonomie kommt, muss mit der Parteibuchwirtschaft aufgeräumt werden", so Jerusalem abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004