Austro-brailianischer Bischof Richard Weberberger gestorben

Der Kremsmünsterer Benediktiner leitete 31 Jahre lang die Diözese Barreiras - Er war ein Anwalt der Armen

Linz-Brasilia, 17.08.10 (KAP) Der austro-brasilianische Bischof Richard Weberberger OSB ist im 71. Lebensjahr verstorben. Weberberger, der dem Benediktinerstift Kremsmünster angehörte und seit mehr 30 Jahren die Diözese Barreiras in Brasilien leitete, war in den vergangenen Wochen in Linz, um sich einen Gehirntumor entfernen zu lassen. Anschließend unterzog er sich einer Chemotherapie, während der er am Dienstagmorgen im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz starb.

In Brasilien hat sich Weberberger nicht nur als Organisator der Diözese Barreiras, sondern auch als Anwalt der Armen und Kritiker eines schrankenlosen Kapitalismus einen Namen gemacht. Brasilien sei nach wie vor geprägt von großen sozialen Spannungen, sagte Weberberger etwa vergangenes Jahr bei einem Besuch in Österreich. "Die Kirche in Brasilien ist sehr gefordert, weil sich das Land so sprunghaft entwickelt hat und es dadurch zu vielen sozialen Problemen kommt", so der Bischof. Besonders problematisch sei der große Unterschied zwischen Arm und Reich und die damit verbundene Gewalt.

Seit 1974 in Brasilien

Richard Weberberger kam 1974 nach Brasilien und wurde Pfarrer in der Stadt Barreiras. 1979 wurde die Diözese Barreiras errichtet, Weberberger wurde zu ihrem ersten Bischof ernannt. Seither wurden viele Kirchen, Kapellen und Pfarrzentren errichtet, aber auch Kindergärten und Vorschulen sowie das diözesane Bildungshaus Sao Bento.

Die Diözese Barreiras - sie ist flächenmäßig etwa so groß wie Irland - umfasst heute 18 Pfarren mit etwa 500 Seelsorgestellen. Im Diözesangebiet leben mehr als 300.000 Menschen, an die 90 Prozent von ihnen sind katholisch.

Für sein Engagement wurde der Bischof u.a. 2009 mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet.

Zeitpunkt und Ort des Begräbnisses sind noch nicht bekannt.

Mehr auf www.kathpress.at (ende) jop/rme/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001