Kogler zu Hypo: "Was ist mit Grasser, Meischberger & Hochegger?"

Justiz arbeitet noch immer mehr als zäh

Wien (OTS) - Angesichts der Verhaftung von Ex-Hypo-Chef Kulturer stellt sich für den stellvertretenden Klubobmann der Grünen, Werner Kogler, nach wie vor die Frage, warum es in der Justiz so zäh läuft. "Wo bleiben die Aktivitäten bei Grasser, Meischberger und Hochegger? Warum sind die Konten noch immer nicht geöffnet", fragt sich Kogler. Umso mehr als die Staatsanwaltschaft bei Kulterer damit argumentiert, dass Flucht-, Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr bestehe. "Besteht nicht auch bei den anderen Herren Flucht- und Verdunkelungsgefahr?", so Kogler.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003