FPÖ-Kurzmann: Slowakei unterstützt Griechenlandhilfe nicht

"Dieser Schritt ist vorbildlich!"

Graz (OTS) - Die slowakische Regierung hat sich entschieden, sich nicht an der umstrittenen Griechenlandhilfe in Milliardenhöhe zu beteiligen. Der freiheitliche Spitzenkandidat für die Landtagswahl im Herbst Dr. Gerhard Kurzmann begrüßt diese Entscheidung und bezeichnet sie als "vorbildlich".

Die slowakische Regierung hat die Entscheidung gefällt, sich nicht an der umstrittenen Griechenlandhilfe in Milliardenhöhe zu beteiligen. Diesen Schritt bezeichnet der Landesparteiobmann der steirischen Freiheitlichen als "vorbildlich im Gegensatz zur österreichischen Bundesregierung, die bereitwillig den Forderungen der Brüsseler Eurokraten nachkam und Milliarden Euro an Steuergeld nach Athen transferiert hat".

Kurzmann weiß: "Im Gegensatz zu Faymann und Pröll hat die slowakische 4-Parteien-Koalition in Pressburg die Überweisung von slowakischen Hilfsgeldern an Athen verweigert. Das löste in Brüssel natürlich massive Verärgerung aus!". Dennoch, so Kurzmann weiter, sei dieser Schritt "absolut begrüßenswert, sich nicht dem EU-Diktat zu beugen". In diesem Zusammenhang verweist der steirische Landesparteiobmann auf die FPÖ-Kampagne "Unser Geld für unsre Leut", in der die FPÖ die Milliardenhilfe an Griechenland in Frage stelle und den Einsatz der Geldmittel im eigenen Land urgiert hat.

Der FP-Spitzenkandidat für die Landtagswahl im Herbst setzt weiterhin auf die bewährten Themen: "Wir brauchen Geld zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze. Außerdem muss in Hinblick auf die Sicherheit in der Steiermark die Exekutive um 500 Polizeibeamte aufgestockt werden. Des Weiteren setzen wir uns für Alte und Kranke ein, die von Krankenhausschließungen am massivsten betroffen wären!".

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006