Jarolim/Peschek: Informationskampagne www.kampfderinternetabzocke.at ab sofort online

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim und SPÖ-Wien-Jugendkandidat Christoph Peschek informieren ab sofort über die immer unverschämter werdende Abzocke im Internet auf www.kampfderinternetabzocke.at. "Mit der Infokampagne wollen wir insbesondere Jugendliche und ältere Menschen über die unredlichen Machenschaften im Netz informieren. Wir wollen sensibilisieren und präventiv eingreifen", so Christoph Peschek. Hannes Jarolim kritisiert vor allem die vermeintlichen Gratisangebote im Netz und "untergejubelten" Verträge per Telefon. "Diese Geschäftspraktiken führen immer mehr Menschen in die Kosten- und Schuldenfalle. Das muss sich ändern", so der SPÖ-Justizsprecher heute Freitag. ****

Laut Informationen der Arbeiterkammer haben im vergangenen Jahr bereits 75.000 Menschen Hilfe bei den Konsumentenberatungen eingeholt. "Um hinkünftig Jugendliche und ältere Menschen besser zu schützen, bedarf es gesetzlicher Maßnahmen, die sicherstellen, dass sich diese Art von Geschäften nicht auszahlt", so Peschek.

Die zentralen Forderungen, die auch auf www.kampfderinternetabzocke.at nachzulesen sind, sind zum einen, dass die beim "Cold Calling" (unerbetene Werbeanrufe) abgeschlossenen Verträge prinzipiell nichtig sind, außerdem soll es keine Endlosbindung geben, Telekomverträge sollen nach einem Jahr beendet werden können und anonyme Anrufe sollen grundsätzliche verboten werden. Für das Internet soll es mehr Schutz bei Online-Verträgen geben, insbesondere sollen entscheidende Vertragsdetails besser sichtbar und verständlicher geschrieben werden. Zudem fordern Jarolim und Peschek ein unbegrenztes Rücktrittsrecht nach deutschem Vorbild, eine jederzeit mögliche Kündigung für Abo-Verträge und ein wirksames Sanktionieren von Wettbewerbsverstößen. (Schluss) sv/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001