Innere Stadt: Sündenfälle und "Klabriaspartie" im Cafe

Vorstellungen am 15. und 19.8., Info: 0676/31 67 302

Wien (OTS) - Die Wiener Kaffeehauskultur lässt Betrachtungen aus vielerlei Blickwinkeln zu. Eine Schauspielgruppe um den Regisseur Christoph Prückner nimmt sich bei einer szenischen Lesung am Sonntag, 15. August, lustvollen Aspekten an: Unter dem Titel "Sünde & Kaffee" werden Geschichten über erotische Momente in eleganten Kaffeehäusern, nicht ganz so noblen Nacht-Cafes sowie abgewirtschafteten "Tschocherln" dargeboten. Am Donnerstag, 19. August, ist das Programm "Dalles & Dowidl" dem Einfluss jüdischer Autoren auf die Kaffeehausliteratur in Wien und den Verbindungen zwischen Cafe und Kabarett gewidmet. Höhepunkt des Abends ist die Aufführung des heiteren Einakters "Die Klabriaspartie". Als Veranstaltungsort haben die Künstler das "Cafe Landtmann" (1., Dr.-Karl-Lueger-Ring 4) gewählt. Die Vorstellungen starten um 20.00 Uhr (Einlass: ab 19.30 Uhr) und dauern bis etwa 22.00 Uhr. Der Eintritt kostet jeweils 15 Euro (Ermäßigung für Schüler und Studenten: 11 Euro). Informationen und Karten-Reservierungen: Telefon 0676/31 67 302 bzw. Telefon 0676/301 38 32.

Aufführungen bis 29. August: www.tinteundkaffee.at

Prückners Ensemble präsentiert das neu einstudierte Programm "Sünde & Kaffee" noch am Sonntag, 22. August, und am Sonntag, 29. August. Bereits seit dem Jahr 2000 hat die Truppe mit der Produktion "Tinte & Kaffee (Wiener Kaffeehaus - Die Legende
lebt)" großen Erfolg. Deshalb ist dieses "legendäre" Programm wieder am Freitag, 20. August, und am Freitag, 27. August, im gut passenden Ambiente des "Cafe Landtmann" zu sehen (Karten: jeweils 15 Euro, Beginn: 20.00 Uhr). Zehn Akteure gehören der Gruppe an, jeweils fünf Mimen treten alternierend auf. Regie-Profi Prückner hat bei der Zusammenstellung der Texte rund um die lange Kaffeehaus-Tradition der Wienerstadt viel Feingefühl bewiesen. Wie in der Vergangenheit werkt Elisabeth Seethaler auch im heurigen Sommer als Produktionsleiterin. Für Auskünfte ist das Produktionsbüro am besten per E-Mail zu erreichen, die Adresse lautet: tinteundkaffee@gmx.net. Nähere Angaben zu den einzelnen Lesungen (Historie, Programm-Inhalte, Schauspieler, Termine, etc.) veröffentlichen die Theaterleute im Internet:
www.tinteundkaffee.at. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002