EANS-News: SMT Scharf AG veröffentlicht Zahlen für das 1. Halbjahr 2010

Hamm (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

- Umsatz bei 19,1 Mio. EUR nach 24,8 Mio. EUR im Vorjahr

- EBIT-Marge auf 16,5 % gegenüber 14,4 % im Vorjahr gesteigert

- Für Gesamtjahr Wachstum bei Umsatz und Ergebnis erwartet

Hamm, 13. August 2010 - Die SMT Scharf AG (WKN 575198, ISIN DE0005751986), Technologie- und Weltmarktführer bei entgleisungssicheren Bahnsystemen für den Bergbau, hat im ersten Halbjahr 2010 bei einem geringeren Umsatz die EBIT-Marge steigern können. Während der Umsatz auf 19,1 Mio. EUR von 24,8 Mio. EUR im Vorjahr zurückging (-23 %), sank das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) unterproportional auf 3,2 Mio. EUR nach 3,6 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum (-12 %). Dadurch stieg die EBIT-Marge, die im Vorjahreszeitraum bei 14,4 % gelegen hatte, auf 16,5 %. Aufgrund einer geringeren Steuerquote ging das Konzernergebnis um 6 % auf 2,2 Mio. EUR zurück gegenüber 2,4 Mio. EUR im Vorjahr.

Die Märkte außerhalb Deutschlands trugen 86 % zum Gesamtumsatz bei (Vorjahr: 77 %). Insbesondere der chinesische Markt entwickelte sich weiter positiv. Dort nahm zudem im Juni das Gemeinschaftsunternehmen Shandong Xinsha Monorail Co. Ltd. seinen Betrieb auf. Im Juli, und damit kurz nach Ende des Berichtszeitraums, erhielt dieses Joint Venture von einer chinesischen Industrieholding seinen ersten Auftrag.

Außerdem erwarb SMT Scharf im zweiten Quartal mit der Dosco Overseas Engineering Ltd. und der Hollybank Engineering Co. Ltd. zwei britische Bergbauzulieferer, mit denen die Produktpalette in Zukunft deutlich erweitert wird. Beide Gesellschaften weisen im Kundenkreis und bei den eingesetzten Technologien einen engen Bezug zum Kerngeschäft der SMT Scharf mit entgleisungssicheren Bahnsystemen auf.

"Es ist uns gelungen, trotz eines geringeren Umsatzes als im Vorjahreszeitraum die Profitabilität zu steigern", kommentiert Dr. Friedrich Trautwein, Vorstandsvorsitzender der SMT Scharf AG, die Zahlen. "Die Nachfrageentwicklung im ersten Halbjahr 2010 und das aus der Akquisition der beiden englischen Unternehmen erwachsende zusätzliche Potenzial bestärken uns in unserer Erwartung, im laufenden Jahr Wachstum bei Umsatz und Ergebnis erzielen zu können."

Der vollständige Bericht für das erste Halbjahr 2010 wird im Tagesverlauf auf der Internetseite www.smtscharf.com im Bereich "Investor Relations" zur Verfügung gestellt.

Unternehmensprofil

Die SMT Scharf Gruppe entwickelt, baut und wartet Transportausrüstungen für den Bergbau und den Einsatz in Tunneln. Hauptprodukt sind entgleisungssichere Bahnsysteme, die weltweit vor allem in Steinkohlebergwerken sowie beim Abbau von Gold, Platin und anderen Erzen unter Tage eingesetzt werden. Sie transportieren dort Material und Personal bis zu einer Nutzlast von 45 Tonnen. Entgleisungssichere Bahnen sind die einzigen, mit denen untertägig in verzweigten Strecken Steigungen von mehr als 13 Grad bewältigt werden können. Die SMT Scharf Gruppe verfügt über eigene Gesellschaften in Deutschland, Polen, Großbritannien, Südafrika, China und Russland sowie weltweite Handelsvertretungen. Die von SMT Scharf entwickelten Bahnen zeichnen sich vor allem durch leistungsstarke Motoren, große erreichbare Transportleistungen sowie geringe Betriebs- und Wartungskosten aus. Mehr als 80 % der Umsätze erzielt SMT Scharf in den wachsenden Auslandsmärkten, wie beispielsweise Russland, China und Südafrika. Das Ersatzteil- und Reparaturgeschäft trägt rund 40 % zum Umsatz bei. Der Markt für die gesamte untertägige Transporttechnik umfasst nach Unternehmensschätzungen 5 Mrd. bis 7 Mrd. EUR pro Jahr. Die SMT Scharf AG ist seit dem 11. April 2007 im Prime Standard (Regulierter Markt) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: SMT Scharf AG Römerstr. 104 D-59075 Hamm Telefon: +49(0)2381-960212 FAX: +49(0)2381-960311 Email: it@smtscharf.com WWW: http://www.smtscharf.com Branche: Maschinenbau ISIN: DE0005751986 Indizes: CDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, München Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt

Investor Relations
cometis AG
Susanne Gremmler
Tel: +49(0)611 - 205855-23
Fax: +49(0)611 - 205855-66
e-mail: gremmler@cometis.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0003