Rudas in ÖSTERREICH: "Justizministerin normalerweise längst rücktrittsreif"

SPÖ-Bundesgeschäftsführerin attackiert Bandion-Ortner: "Ihre Aussagen sind einer Justizministerin unwürdig"

Wien (OTS) - Der Streit zwischen Justizministerin Claudia Bandion-Ortner und der SPÖ eskaliert. In ÖSTERREICH greift die SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas Bandion-Ortner direkt an, weil es bei den Ermittlungen in den Causen Buwog, Hypo und Haider noch keine konkreten Ergebnisse gibt: "Die Justiz sollte seit vorgestern Ergebnisse haben, aber bei den Ermittlungen geht scheinbar gar nichts weiter. Das Ganze ist ein Skandal! Die Menschen haben ein Recht darauf, zu erfahren, von wem sie belogen wurden."
Rudas legt Bandion-Ortner im ÖSTERREICH-Interview den Rücktritt nahe: "Normalerweise wäre die Justizministerin schön längst rücktrittsreif."
Zur Kritik Bandion-Ortners, die SPÖ würde die Justiz "politisieren", meint Rudas in ÖSTERREICH: "Diese Aussage ist einer Justizministerin unwürdig, sie ist ja keine Parteimanagerin." Den Vorwand, dass die Justiz mit den vielen Fällen derzeit überlastet sei, lässt Rudas jedenfalls nicht gelten: "Wenn Bandion-Ortner mehr Leute braucht, soll sie es sagen, wir helfen ihr gerne."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001