SP-Hora zu VP-Hoch: "Gläserne Parktürme sind keine Lösung"

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Stadt Wien hat bereits vor einigen Jahren eine mögliche Realisierung gläserner Parktürme geprüft, hat sich jedoch angesichts der zahlreichen Bedenken und der offenen Fragen zur Technik der Türme dagegen entschieden", erklärt heute, Montag, der Vorsitzende des Verkehrsausschusses, SP-Gemeinderat Karlheinz Hora zu der Forderung des VP-Gemeinderats Hoch. Ein entscheidender Grund für diese Entscheidung sei auch die hohe Skepsis bzw. die ablehnende Haltung vieler Anrainerinnen gegenüber diesem System gewesen, so Hora.

"Die Errichtung der von Hoch geforderten Parktürme würde nicht nur sehr viel Geld kosten - zu den reinen Baukosten würden auch die Grundstückskosten hinzukommen - und zum zweiten stehen, vor allem in den dicht verbauten Bereichen der Stadt, oftmals gar keine geeigneten Grundstücke mehr zur Verfügung. Und die Wienerinnen und Wiener würden sich zur Recht beschweren, wenn ihnen die Stadt die Frei- und Grünflächen verbaut und ihnen zudem auch noch in der Nacht hell erleuchtete Parkplatztürme vor die Schlafzimmerfenster stellt", betont Hora und erinnert daran, dass bei Parktürmen durch die Zu- und Ausfahrt der PKWs natürlich auch eine verstärkte Lärmbelastung drohe.

"Für die Wiener ÖVP wird es Zeit endlich einmal eine klare Position zu beziehen. In der heutigen Aussendung bejammert Hoch die 'ungenügende Zahl an Wohnsammelgaragen', wenn es aber darum geht, neue zu errichten, um den Wienerinnen und Wienern kostengünstige Parkplätze anbieten zu können, befindet sich die VP immer auf Tauchstation. Während die ÖVP also vor der Wahl große Töne spuckt und in gewohnter Manier alte Ideen aus dem Hut zieht, nehmen wir die Bedenken der Bürgerinnen und Bürger, aber auch die anderen mit der Errichtung von gläsernen Hub-Hoch- und sonstige Garagen zusammenhängende Fragen ernst", so Hora abschließend. (Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001