ARBÖ: ÖFB-Match gegen die "Nati" bringt rund 15.000 Zuschauer ins und Staus rund um das Wörtherseestadion

Sperren und lange Verzögerungen am Mittwoch in der Kärntner Landeshauptstadt

Wien (OTS) - Am Mittwoch, den 11. August, trifft das österreichische Fußball-Team in einem freundschaftlichen Ländermatch auf die Schweizer Fußballauswahl. Austragungsort des Matches gegen die "Nati" ist das Klagenfurter Stadion. Zum Anpfiff um 20:30 Uhr werden zwischen 15.000 und 20.000 Zuschauer erwartet. Der Besucherandrang wird zu Sperren und Staus rund um das Stadion führen, warnen die Verkehrsexperten des ARBÖ.

Parkplätze direkt beim Stadion werden nur Behinderten und Fahrzeuglenkern mit einer ÖFB-Tageskarte zur Verfügung stehen. Dadurch wir der Südring zwischen der Süduferstraße und der Waidmannsdorfer Straße zwischen 17.30 Uhr und dem Abpfiff gesperrt. Für Besucher, die mit dem eigenem PKW anreisen, sind rund 2.000 Parkplätze auf der Südautobahn (A2) im Bereich der Abfahrt Klagenfurt-West im Bereich Minimundus eingerichtet. Von dort verkehren Gratis-Shuttle-Busse zum Stadion beziehungsweise nach dem Match zu den Parkplätzen. Staus und längere Verzögerungen werden voraussichtlich auf den Umleitungsstrecken zum gesperrten Südring und bei den Parkplätzen nicht ausbleiben.

"Wir raten den Match-Besuchern soweit als möglich auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen. Mit der Match-Karte kann man die Öffis in Klagenfurt gratis benutzen. Fußball-Fans aus Kärnten können die Anreise mit dem Postbus nutzen. Die Postbus-AG bietet Kombikarten mit der An-und Abreise inklusive Match-Karte auf insgesamt 7 Routen aus ganz Kärnten an", so ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003