Startschuss für umfangreiche Marktbefragung zu den Stärken und Chancen der österreichischen Produktion und Logistik

Supply Chains heimischer Unternehmen im Zentrum der Studie von WKÖ-Verkehrssparte und diversen Partnern - Teilnahme ab sofort online möglich - erste Ergebnisse bis Jahresende 2010

Wien (OTS/PWK613) - "Transport ist in einem Hochlohnland kein Selbstzweck, ganz im Gegenteil. Er ist die Voraussetzung dafür, dass wir in einer arbeitsteiligen Wirtschaft unseren Lebensstandard halten können und wettbewerbsfähig bleiben", betont Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Tranport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), zum nunmehrigen Start einer umfassenden Marktbefragung zu Stärken und Chancen der österreichischen Produktion und Logistik und des Wirtschaftsstandorts Österreich, bei der die WKÖ-Verkehrssparte als Mitauftraggeber fungiert.

Die Studie soll verschiedene Themen rund um die Supply Chains heimischer Unternehmen beleuchten. Die Erhebung zielt neben der Sammlung von Fakten auch auf das Erkennen von innovativen Ansätzen ab. Hierzu werden der Branche verschiedenen Fragen zu Beschaffungs-, Produktions-, Distributions- und Kollaborationsstrategien gestellt, um Potentialchancen zu erkennen.
"Eine Standortstudie, welche die Produktions- und Logistikpotentiale Österreichs aufdeckt, gibt
es in dieser Form und in diesem Umfang noch nicht. Gerade in der gegenwärtigen wirtschaftlich schwierigen Phase könnten die Studienergebnisse heimischen Unternehmen wichtige Grundlagen für ihre eigene Optimierung liefern", so Klacska.

Der Spartenobmann erhofft sich eine rege Beteiligung der österreichischen Unternehmen, um ein möglichst umfassendes Bild zu bekommen. Zudem ist geplant, konkrete Handlungsempfehlungen abzugeben, die Unternehmen für die Optimierung eigener Strukturen und Prozesse verwenden können. Ab Herbst 2010 sollen zusätzlich zu der onlinebasierten Befragung Tiefeninterviews vor Ort durchgeführt werden.

Die Marktstudie wird gemeinsam von der Wirtschaftskammer Österreich, dem Verein Netzwerk Logistik, dms Branchenmagazings Business + Logistic und dem Supply-Chain-Beratungshauses Miebach Consulting organisiert. Erste Ergebnisse sollen bis zum Jahresende vorliegen. Anfang 2011 sollen die Ergebnisse und die abgeleiteten Handlungsempfehlungen veröffentlicht werden. (SR)

Eine Teilnahme an der Studie ist im Internet möglich unter dem Link
http://www.surveymk.com/s/Studie_Produktion_und_Logistik_in_Oesterrei
ch.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Bundessparte Transport und Verkehr
Dr. Erik Wolf
Tel.: Tel.: (++43) 0590 900-3251
bstv@wko.at
http://wko.at/verkehr

Miebach Consulting Group
Martin Wilbers
Head of Corporate Communications
Tel: +49 69 27 39 92 12
e-mail: wilbers@miebach.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001