Denn diese Rechnung kommt auch noch (von Daniela Gross)

Ausgabe 8. August 2010

Klagenfurt (OTS) - Ein Stimmungstest, ein heißer Herbst - die Erwartungen an die Wahlen in der Steiermark und Wien sind groß. Die aktuelle Sommerpause im Bund kommt Rot und Schwarz da sehr gelegen, denn somit können unpopuläre Entscheidungen beiden nicht auf den Kopf fallen. Der Schuss könnte aber nach hinten losgehen. Bauern, Arbeiter, Pensionisten, Beamte - ja auch Reiche und Arme: sie alle wissen, dass Steuererhöhungen kommen werden. Doch alles, was die Chancen der Parteifreunde in den Wahlländern nur irgendwie schmälern könnte, wird totgeschwiegen. Die Probleme lösen sich dadurch nicht. Denn das, was nun einmal sein muss, wird nicht weniger grauslich, nur, weil man es erst später erfährt. Siehe Pensionsreform, Verwaltungsreform, Gesundheitspolitik und Bildung. Österreich hat es verdient, dass darüber diskutiert wird, dass die Politik auch Politik macht. Der nächste Wahltag kommt bestimmt. Und dann kann so mancher strategische Schuss ganz schnell nach hinten losgehen.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001