BZÖ-Stadler: Profil-Bericht völliger Schwachsinn!

Wien (OTS) - Als "völligen Schwachsinn" bezeichnet BZÖ-Abgeordneter Ewald Stadler einen Bericht des Nachrichtenmagazins Profil, wonach er von Saddam Hussein über 3,7 Millionen Euro erhalten habe. Ich war ein einziges Mal mit Dr. Jörg Haider im Jahr 2002 im Irak, habe aber Saddam Hussein nie persönlich getroffen. Ziel dieses Besuches war es, kranke irakische Kinder in Österreich medizinisch behandeln zu lassen, was auch geschehen ist. Wenn mir aber jemand 3,7 Millionen Euro überweisen möchte, dann gebe ich ihm gerne meine Kontonummer bekannt", so Stadler ironisch. Wie absurd dieser Bericht sei, zeige, dass hier auf ein Dossier irgendeiner irakischen Stelle mit falsch geschriebenen Namen aus dem Jahr 2008 - also sechs Jahre nach dem Besuch im Irak und fünf Jahre nach dem Einmarsch der USA im Irak und zwei Jahre nach Husseins Hinrichtung - verwiesen werde. Auch sei es sehr seltsam, dass weltweit einzig und allein Geldflüsse des irakischen Regimes an Ewald Stadler und Jörg Haider behauptet werden, noch dazu über ein syrisches Übersetzungsbüro.

Weiters erinnert Stadler an einen absurden "Profil"-Bericht aus dem Jahr 2004, in dem behauptet wurde, dass er von Saddam Hussein Ölgeschenke angenommen habe. "Das Wirtschaftsministerium unter ÖVP-Wirtschaftsminister Bartenstein hat damals ein Verfahren eingeleitet, das sang und klanglos eingeschlafen ist. Das habe ich auch Profil-Redakteur Bobi mitgeteilt. Dass dies von "Profil" nicht berichtet wird, zeigt, dass die Recherchearbeit von Journalisten immer eingestellt wird, wenn es gegen die ÖVP geht. Das hat man davon, wenn sich Raiffeisen ein "Profil" hält, so Stadler.

Stadler weist weiters darauf hin, dass an dieser Reise Jörg Haiders im Jahr 2002 in den Irak neben den genannten Personen auch der Geschäftsmann mit sehr guten Kontakten nach Deutschland, Klaus Strohmaier, sowie ein irakischstämmiger österreichischer Arzt teilgenommen haben.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003