SPÖ Obex-Mischitz: Seit wann ist LR Ragger das öffentlich gewordene illegale Heim bekannt?

Ist der jüngste Fall eines illegalen Heimes und einer schwer verletzt ins Krankenhaus eingelieferten Frau der erste Auswuchs der FPK-Sozialpolitik?

Klagenfurt (OTS) - "Ist der jüngst öffentlich gewordene Fall von illegaler Pflege eine Konsequenz von LR Raggers Sparen im Sozialbereich? Er hat den Kärntnerinnen und Kärntnern jedenfalls einiges zu erklären", kritisiert SPÖ-Sozialsprecherin Ines Obex-Mischitz, nach dem bekannt gewordenen illegal geführten Pflegeheim und einer schwer verletzt ins Krankenhaus eingelieferten Dame. Warum wurde vorher nichts gemacht, warum verhindert Ragger solche illegalen Heime nicht? Seit wann ist Ragger dieses illegale Heim bekannt?

"Die Folge, dass Menschen erst ab Pflegestufe 4 öffentliche Heimplätze bekommen sollen, ist die Flucht in solche illegalen Heime. Ragger versucht wohl die über viele Jahre vorbildhaft von sozialdemokratischen Referentinnen geführte Aufbauarbeit in der Sozialabteilung auf biegen und brechen zu zerstören", kritisiert Obex-Mischitz. Die Sozialsprecherin hält auch fest, dass der Mensch im Mittelpunkt der politischen Arbeit stehen muss und nicht auf Kosten unsolidarischen Sparens gefährdet werden darf.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002