"profil": Haider-Referent Mikscha unterhielt geschäftliche Kontakte zu Liechtensteiner Treuhänder Hoop

2003 Vaduzer Gesellschaft gegründet - Treuhänder in Hypo-Ermittlungen involviert

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, stand Jörg Haiders ehemaliger Referent Gerald Mikscha in geschäftlicher Beziehung zu einer Vaduzer Rechtsanwaltskanzlei, die im Mittelpunkt der laufenden Ermittlungen in der Affäre Hypo Alpe-Adria steht. Im März 2003 ließ Mikscha über den Liechtensteiner Treuhänder Gerold Hoop eine Ateia Aktiengesellschaft in Vaduz registrieren - an der Adresse von Hoops Kanzlei. Mikschas Gesellschaft befindet sich mittlerweile in Liquidation.

In Hoops Kanzlei wurden im Zuge der Ermittlungen im Komplex Hypo Alpe-Adria im Frühjahr zahlreiche Dokumente sichergestellt. Hoop legt gegenüber "profil" Wert auf die Feststellung, dass er Jörg Haider "nie in meinem Leben begegnet" sei und "keine wie immer gearteten Geschäfts- noch sonstige Beziehungen" zu Haider unterhalten habe. Hoop bestätigt die Geschäftsbeziehung zu Mikscha, hält aber fest: "Es gibt keine Treuhandverhältnisse zwischen unserer Kanzlei oder mir und Herrn Mikscha."

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0004