Am 22. Oktober ist Tag des Österreichischen Sekts

Das Bewusstsein für heimische Qualität und den Stolz auf Österreichischen Sekt wecken

Wien (OTS) - Am 22. Oktober findet erstmals der "Tag des Österreichischen Sekts" mit Aktivitäten in ganz Österreich statt. Der Initiative von Schlumberger schlossen sich die Häuser Bründlmayer, Steininger, Kattus, Inführ und Szigeti als erste Partner an. Bundesminister DI Nikolaus Berlakovich und Präsident Dr. Christoph Leitl, Wirtschaftskammer Österreich, zählen ebenso zu den Unterstützern der Initiative wie zahlreiche Unternehmen des heimischen Handels und der Gastronomie. Knapp drei Monate vor dem Tag wurde nun das Logo und der eigene Internet-Auftritt präsentiert. Den gemeinsam mit der Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt ausgerichteten Logowettbewerb gewann die Südtirolerin Judith Martini. Ihr elegantes Logo überzeugte die prominent besetzte Experten-Jury und wird ab sofort alle Aktivitäten rund um den Tag des Österreichischen Sekts begleiten. Dies sind heuer unter anderem ein Tag der offenen Tür bei den Partnerbetrieben, ein Charity-Projekt und Sekt-Verkostungen.

Eigenes Logo.

Am 22. Oktober 2010 findet erstmals der Tag des Österreichischen Sekts statt. Zu diesem Anlass entstand die Idee, ein Logo im Rahmen eines Hochschulwettbewerbes mit der Meisterklasse der Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt entwerfen zu lassen und die Gewinnerin durch eine prominent besetzte Experten-Jury auswählen zu lassen. Judith Martini, 23, überzeugte mit ihrer Kreation die Jury u. a. Bundesminister DI Nikolaus Berlakovich, Alois Schober (Y&R), Rudi Reisner (Wirtz/Leo Burnett) und Wolfgang Rosam. "Sekt verbinde ich immer mit einem besonderen Ereignis, etwa einem Geburtstag oder einer Hochzeit. Deswegen soll das Logo elegant und festlich wirken. Eleganz entsteht für mich durch die Reduktion auf das Wesentliche.", so Martini zu ihrem Entwurf. Ihr Logo ziert alle Aktivitäten rund um den "Tag des österreichischen Sekts". Die Südtirolerin schloss heuer die Graphische Bundes-, Lehr- und Versuchsanstalt ab.

Qualität aus Österreich.

Die wichtigsten Kaufentscheidungskriterien für den Konsumenten sind wie Studien belegen österreichische Herkunft und Qualität so wie die klare Kennzeichnung dieser Herkunft (RollAMA Motivanalyse, Studie Johannes Kepler Universität Linz 2009). Österreich kann mit Recht auf seine heimischen, hochwertigen Rohstoffe und Produkte stolz sein.

"Österreich hat hervorragende Weinbaugebiete, Winzer und international anerkannte Weine. Noch stärker als bisher müssen wir bei Gastronomen und KonsumentInnen ins Bewusstsein bringen, dass wir auch hervorragende österreichische Sekte haben." so Eduard Kranebitter, Vorstandsvorsitzender der Schlumberger AG. Österreichischer Sekt steht für hohe Produktqualität und jeder Konsument beeinflusst mit der Entscheidung für den Kauf eines zur Gänze in Österreich hergestellten Produkts die Stärke des Wirtschaftsstandorts Österreichs. Neben den positiven ökonomischen Effekten schont die Herstellung in Österreich aufgrund kürzerer Transportwege auch die Umwelt. Wo Österreich draufsteht, muss auch 100% Österreich drin sein.

"Bewusst Österreichischer Sekt für viele Anlässe". Unter diesem Motto wird am 22. Oktober das Qualitätsprodukt "Österreichischer Sekt" und seine vielfältigen Verwendungsanlässe in den Mittelpunkt gestellt.

Mit kleinen und großen Aktionen zelebrieren zahlreiche Unternehmen des heimischen Handels und der Gastronomie den prickelnden, österreichischen Genuss. Der "Tag des Österreichischen Sekts" wird von Firmen der heimischen Sektindustrie gemeinsam ausgerichtet und gefeiert. Neben Schlumberger, Hochriegl und Goldeck sind dies die Häuser Bründlmayer, Steininger, Kattus, Inführ und Szigeti. KonsumentInnen und SektliebhaberInnen können sich über die Herkunft der Trauben, über das Produkt und die Herstellungsmethoden informieren, verschiedene Sorten verkosten und bei "Tagen der offenen Tür" in heimischen Sektkellereien die Facetten des österreichischen Sekts kennen und genießen lernen. Darüber hinaus wird im Zuge eines geplanten Charity-Projekts an einem gemeinsamen Sektstand in Wien zur Verkostung für einen guten Zweck gebeten.

"Wir laden alle SektliebhaberInnen und all jene, die es noch werden wollen, am 'Tag des Österreichischen Sekts' am 22. Oktober zu einer Erlebnisreise durch die überraschende Vielfalt unserer prickelnden heimischen Spitzenprodukte ein und wollen zeigen, dass ein gutes Glas Sekt nicht nur zu besonderen Anlässen genossen werden kann." so die Partner der Initiative.

Weitere Infos über die Hintergründe, die Aktivitäten und Partner finden Sie unter: www.tagdesösterreichischensekts.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecher:
Mag. Benedikt Zacherl, Schlumberger Wein- und Sektkellerei GmbH
Tel: +43664-826 25 96, eMail: benedikt.zacherl@schlumberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SLU0001