SPÖ-Pressedienst: Gespräche über Anwesenheitspflicht und Bundesamt für Migration laufen - Einigung noch nicht absehbar

Verhandlungsergebnisse können nicht vorweggenommen werden

Wien (OTS/SK) - Der SPÖ-Pressedienst stellt bezüglich Verhandlungen über eine Anwesenheitspflicht für Asylwerberinnen und Asylwerber sowie die Schaffung eines Bundesamtes für Migration klar, dass derzeit Gespräche über Verbesserungen in den jeweiligen Bereichen laufen. Ein Verhandlungsergebnis kann nicht vorweg genommen werden. Für die SPÖ steht jedenfalls fest, dass verfassungskonform vorgegangen werden muss. ****(Schluss) sa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004