FPÖ-Belakowitsch-Jenewein: Mehr Unterstützung für Eltern bei Gesundheitsversorgung ihrer Kinder

Verfehlte Familienpolitik der letzten Jahrzehnte/ Mutter-Kind-Pass muss zu echtem Gesundheitspass weiterentwickelt werden

Wien (OTS) - "Dass immer mehr Eltern mit der Erziehung ihrer
Kinder überfordert sind, ist nicht nur erschreckend, sondern zeigt das Ausmaß der verfehlten Familienpolitik der letzten Jahrzehnte in Österreich auf", sagt FPÖ-Gesundheitssprecherin NAbg. Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein in Reaktion auf entsprechende Medienberichte. So hätten Familien nicht einmal mehr ein eigenes Ressort und werden von einer völlig überforderten Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium geführt. "Offensichtlich sind Familien nur mehr als Wirtschaftsfaktor zu sehen, da darf man sich dann auch nicht wundern, dass Eltern überfordert sind und Kinder immer häufiger Verhaltensprobleme aufweisen."

"Aber nicht nur in der Erziehung, auch mit der Gesundheitsversorgung ihres Nachwuchses haben viele Eltern ein scheinbar unlösbares Problem", zeigt Belakowitsch-Jenewein auf. Die Zahl der an Übergewicht leidenden Kinder nehme dramatisch zu, Karies und Zahnfäule seien bei Kindern ebenso im Vormarsch, wie Probleme mit dem Bewegungsapparat.

"Schon seit vielen Jahren setzten die Freiheitlichen zahlreiche Initiativen, um etwa den Mutter-Kind-Pass auszuweiten und zu einem echten Gesundheitspass für Kinder und Jugendliche zu entwickeln. Leider wurden alle diese Vorstöße mit nichtigen Argumenten vom Tisch gewischt. Der Gesundheitsminister meinte gar, er möchte den Mutter-Kind-Pass nicht überladen", so die freiheitliche Gesundheitssprecherin. "Ich werde auch weiterhin nicht müde werden, und immer wieder Anträge stellen, die der Gesundheitsentwicklung unserer Kinder dienlich sind. Denn die körperliche und die seelische Gesundheit von Kindern gehen Hand in Hand. Gesunde und glückliche Kinder sind auch leichter erziehbar!"

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004