FPÖ-Hofer: Budget - Vernunft setzt sich bei Opposition durch

Wien (OTS) - Der freiheitliche Vizeparteichef NAbg. Norbert Hofer begrüßte in einer Reaktion die Stoßrichtung der heutigen Vorschläge der Grünen zum Thema Budget-Sondersitzung, weil diese sich weitgehend mit den Forderungen und dem zeitlichen Fahrplan, welche die FPÖ in diesem Zusammenhang erhoben und vorgeschlagen habe, decken würden.

An Abstimmungskleinigkeiten werde es sicher nicht scheitern, zeigte er sich überzeugt. "Seitens der Freiheitlichen ist jedenfalls die Bereitschaft gegeben, eine gesamt-oppositionelle Vorgangsweise im Interesse eines tatsächlichen Drucks auf die Regierung und jenseits von Sommerklamauk in dieser Causa zustande zu bringen ", betonte Hofer, der ankündigte, dass Bundesparteiobmann HC Strache bei unveränderter Uneinsichtigkeit der Bundesregierung bis zu der von ihm genannten August-Frist die Chefs der beiden anderen Oppositionsparteien auf Basis der FPÖ-Vorschläge zu einem Gespräch über die konkrete Umsetzung einladen werde.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0010