Bayr zu Wasser als Menschenrecht: Politische Schritte der UNO zur Durchsetzung nötig

Wichtig gegen Liberalisierung aufzutreten

Wien (OTS/SK) - "Die Tatsache, dass sauberes Wasser nun ein Menschenrecht ist, freut mich außerordentlich", sagte Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Umwelt und Globale Entwicklung, am Donnerstag. "Weltweit sind eine Milliarde Menschen ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser. Dies führt zu Krankheiten und großem menschlichen Leid." Bayr betonte: "Wichtig ist jetzt, dass alle Menschen tatsächlich Zugang zu sauberem Wasser haben. Von der UNO fordere ich daher weitere politische Schritte, damit dieses Ziel auch erreicht wird. "Weil Wasser ein wichtiges Lebensmittel ist, ist es jetzt noch wichtiger gegen die Liberalisierung des Wassermarkts aufzutreten. Sauberes Wasser muss für alle Menschen leistbar sein und es darf zu keinem Ausverkauf kommen", betonte Bayr. **** (Schluss) rb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001