SPÖ Prettner: 80 Kinderbetreuungsplätze von AVS gekündigt!

Kärnten hat keinen zusätzlichen Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen - von wegen!

Klagenfurt (OTS) - Aus aktuellem Anlass weist SPÖ Frauenreferentin LR Beate Prettner wiederholt auf den enormen Bedarf an zusätzlichen Kinderbetreuungsplätzen in Kärnten hin. "Erst vor wenigen Tagen erhielten die Eltern von 80 Kindern ein Schreiben, mit dem die Kinderbetreuungsverträge durch die AVS gekündigt wurden", informiert Prettner. Wörtlich heißt es unter anderem in dem Schreiben "Wegen der außerordentlich hohen Nachfrage müssen wir (die AVS - Anm.) unser Angebot an die Eltern etwas umgestalten, um vor allem berufstätigen Eltern Betreuungsplätze zu gewähren". Nachdem die Annahme des zuständigen Kindergartenreferenten FPK-LH Dörfler, es gäbe keinen Bedarf an zusätzlichen Kinderbetreuungsplätzen in Kärnten, nun schwarz auf weiß widerlegt sei, bleibe zu hoffen, dass dieser sich endlich dazu aufraffen könne, seinen Pflichten nachzukommen, so Prettner.

"Dass für 80 Kinder die Betreuung durch die AVS eingestellt werden musste, weil das zusammen gestutzte Budget den Bedarf nicht mehr decken kann zeigt deutlich, dass sich im Bereich der Kinderbetreuung etwas ändern muss", fordert Prettner Dörfler auf, sich dieser Problemstellung mit der entsprechenden Sorgfalt zu widmen. Was die Kärntnerinnen und Kärntner brauchen sei eine qualitativ hochwertige flächendeckende Kinderbetreuung, die für jedermann und -frau auch leistbar sein müsse, so Prettner.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001