Mikl-Leitner: Hochwertiges Angebot um Beziehungen aktiv zu stärken

NÖ Partnerschaftstraining fördert Zusammenleben von Mann und Frau

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Fast die Hälfte aller Ehen in Niederösterreich finden ein frühzeitiges Ende in der Scheidung der Partner. Diese Zahlen dürfen niemanden kalt lassen, denn am schwersten davon betroffen sind in den meisten Fällen die Kinder. Aus diesem Grund bieten wir in Niederösterreich mit dem NÖ Partnerschaftstraining allen Paaren die Möglichkeit, mit professioneller Hilfe aktiv an der Beziehung zu arbeiten und Wege zur Weiterentwicklung der Partnerschaft zu finden", so Familienlandesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

Im Jahr 2009 ließen sich in Niederösterreich insgesamt 3.736 Ehepaare scheiden. Damit lag die Scheidungsrate im Vorjahr bei 48,3 Prozent. 3.176 Kinder unter 18 Jahre waren von der Trennung der Elternteile betroffen. "In Niederösterreich führen wir pro Jahr rund 500 Seminareinheiten des NÖ Partnerschaftstrainings durch. Mit unseren Veranstaltungsreihen stellen wir die Partnerschaft als Basis des Zusammenlebens in den Mittelpunkt, denn in der heutigen Zeit müssen beide Partner bereit sein, die Beziehung zu pflegen und auf den jeweils anderen einzugehen. Es scheint jedoch oft am Bewusstsein zu mangeln, dass eine Partnerschaft oder eine Ehe auch Aufgaben und Verpflichtungen mit sich bringt. Daher freut es mich umso mehr, dass unser Angebot so gut angenommen wird", so Mikl-Leitner.

Unter Koordination des NÖ Familienreferates bieten Partnerorganisationen der Erwachsenenbildung Seminare und Veranstaltungsreihen an. Je nach Bedarf werden halbtägige, ganztägige, Abendveranstaltungsreihen oder Wochenendseminare in Bildungshäusern, Seminarhotels oder anderen Bildungszentren regional organisiert. Themen sind Kommunikation in der Partnerschaft, die unterschiedlichen Werthaltungen und Einstellungen der Herkunftsfamilie, die sich auf die Beziehung auswirken, das Rollenverständnis - "typisch" weibliche und männliche Verhaltensweisen, sowie Sexualität.

"Das Spezielle am NÖ Partnerschaftstraining ist, dass innerhalb der Seminare kompetente und ausgebildete Paare als Trainer agieren und diese die Themen treffend und angemessen an die teilnehmenden Paare weitergeben können", so die Familienlandesrätin.

Die Kostenbeiträge für die Seminareinheiten werden vom jeweiligen Veranstalter eingehoben. Das NÖ Familienreferat kann auf Anfrage je nach Netto-Haushaltseinkommen einen Teil der Kosten übernehmen.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Familienhotline unter 02742/9005-1-9005 (Montag bis Freitag, von 7 bis 19 Uhr) bzw. unter www.partnerschaftstraining.at

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/9020 DW 141
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001