Klubobmann Steinkellner: FPÖ steht bei Reformen auf Seite der Bürger

Linz, 22. Juli 2010 (OTS) - "Die heute vom Landeshauptmann vorgestellte Umfrage zu Reformen im Bereich der Verwaltung und der Gesundheit bestätigt die Position der FPÖ: Die Menschen wissen, dass wir unseren Kindern nicht ein hoch verschuldetes Land übergeben dürfen. Die Menschen wollen, dass die Verwaltung auf das unbedingt notwendige Maß zurückgefahren wird, dass Mehrgleisigkeiten und Doppelzuständigkeiten abgeschafft werden müssen", erklärte heute der Klubobmann der oö. FPÖ, LAbg. Mag. Günther Steinkellner.

"Die Bürger in unserem Land wissen auch, dass der hohe Standard in unseren Krankenanstalten nur dann zu halten ist, wenn die Kosten nicht davonlaufen. Darum gibt es auch die hohe Zustimmung für die Gesundheitsreform. Ich hoffe, dass dieser Reformprozess sowohl für die allgemeine Verwaltung als auch im Gesundheitsbereich zügig und ohne Schielen auf parteipolitischen Besitzstand betrieben wird. Die FPÖ steht dabei auf Seiten der Bürger, die sich solche Reformen zur Sicherung der künftigen Entwicklung unseres Landes erwarten", bekräftigte Steinkellner abschließend die Position der Freiheitlichen.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Oberösterreich Landtagsklub
Ing. Hannes Lackner
Tel. 0664 250 55 74

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPO0001