GBH-Tirol: Gewerkschaft Bau Holz steht zum Brennerbasistunnel!

Wenn die Politik glaubwürdig bleiben will, dann sind begonnene Bauprojekte fertig zu stellen!

Wien (OTS/ÖGB) - Die Gewerkschaft Bau Holz (GBH) steht voll und ganz zum Bau des Brennerbasistunnels. "Unserer Meinung nach ist es für die Wirtschaft unabdingbar neben dem Tiroler- auch den Koralm-und Semmeringbasistunnel zu errichten. Man darf gerade jetzt den Wirtschaftszweig Bau nicht aushungern lassen. Jedes der drei Projekte muss verwirklicht werden", stellt der Stellvertretende Bundesvorsitzende der GBH Josef Muchitsch klar.++++

Zu den politischen Aussagen der letzten Tage bezieht Muchitsch auch eindeutig Stellung: "Interessant sind Prölls Äußerungen, wonach er die Wichtigkeit des Tunnelbaus in aller Deutlichkeit ausdrückt, bei der Finanzierung aber scheinbar nicht zur Verfügung steht. Solange auf Bundesebene kein Geld locker gemacht wird, sind Infrastrukturministerin Bures die Hände gebunden. Pröll hat genauso die Verantwortung Weichen zur Finanzierung zu stellen."

Der Bau des Brennerbasistunnels, der in den kommenden 10 bis 15 Jahren schätzungsweise in der Spitze bis zu 1.500 Arbeitsplätze allein im Baubereich sichern wird, bringt auch umliegenden Unternehmen einen wirtschaftlichen Aufschwung. "Wir brauchen für die nächsten Jahre Arbeitsplätze im Raum Tirol. Allein deshalb steht die Gewerkschaft Bau-Holz hinter diesem Projekt", so der Landessekretär der GBH Tirol Christian Hauser.

Muchitsch bekräftig abschließend: "Wenn die Politik glaubwürdig bleiben will, dann sind begonnene Bauvorhaben fertig zu stellen!"

Rückfragen & Kontakt:

Josef Muchitsch, 0664/614 55 42, josef.muchitsch@gbh.at
Christian Hauser, GBH-Tirol, 0664/614 55 44, christian.hauser@gbh.at
Thomas Trabi, GBH-Presse, 0664/614 55 17, thomas.trabi@gbh.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001