Führungskräfte Monitor der Arbeiterkammer: Krise hat Führungskräfte weniger getroffen als die übrigen Beschäftigten

Linz (OTS) - Die Wirtschaftskrise hat die Arbeitszufriedenheit der Führungskräfte in Österreich nur wenig beeinflusst. Ihr Arbeitsklima Index liegt aktuell bei 111 Punkten - um vier Indexpunkte höher als bei den übrigen Beschäftigten. In Industrie und Gewerbe ist die Stimmung der Führungskräfte dennoch getrübt.

Die Krise hat sich vor allem auf die Führungskräfte in Industrie und Gewerbe ausgewirkt. Waren sie im Jahr 2008 auf einen Arbeitsklima Index von 114 Punkten gekommen, so beträgt der aktuelle Wert nur mehr 107 Indexpunkte. In allen übrigen Branchen ist die Arbeitszufriedenheit der Führungskräfte hingegen leicht gestiegen.

Führungskräfte in Industrie- und Gewerbe berichten, dass sie verstärkt von Änderungen in den technischen und organisatorischen Abläufen belastet würden. Auch werden Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten deutlich pessimistischer bewertet als vor der Krise. Nur mehr 66 Prozent sind damit zufrieden, vorher waren es 74 Prozent gewesen.

Die Jobaussichten in Industrie und Gewerbe werden deutlich schlechter bewertet, 54 Prozent sind der Meinung, im Fall des Falles keinen gleichwertigen Job mehr finden zu können. Im Jahr 2008 waren nur 41 Prozent dermaßen pessimistisch gewesen!

Bei den Führungskräften in anderen Branchen ist die Arbeitszufriedenheit in der Krise hingegen sogar gestiegen. Dafür verantwortlich sind mehrere Gründe:

  • Die Beziehungen zu Kolleginnen und Kollegen werden besser bewertet;
  • Die Zufriedenheit mit dem Einkommen ist gestiegen - statt 70 sind nun 74 Prozent damit zufrieden;
  • Die Aufstiegschancen werden als besser empfunden (73 nach 63 Prozent bezeichnen diese als gut);
  • Psychische Belastungen sind gesunken (vor allem Zeitdruck);
  • Die Belastungen aufgrund technischer/organisatorischer Änderungen sind zurückgegangen.

Die Führungskräfte liegen mit 111 Indexpunkten in der Arbeitszufriedenheit vor den übrigen Arbeitnehmer/-innen mit 107 Punkten.

Der Führungskräfte Monitor stützt sich auf die Daten des Österreichischen Arbeitsklima Index. In diesem wird unter anderem in face-to-face-Interviews abgefragt, ob die Befragten eine Leitungsfunktion inne haben. Rund 14 Prozent geben an, über eine solche zu verfügen.

Damit ergibt sich hochgerechnet die Zahl von mehr als 500.000 Führungskräften in Österreich. Darin enthalten sind Vorarbeiter/-innen in der Industrie und Filialleiter/-innen im Handel ebenso wie Geschäftsführer/-innen in der Privatwirtschaft oder leitende Angestellte in der öffentlichen Verwaltung.
Weitere Informationen dazu auf www.arbeiterkammer.com, der Website der Arbeiterkammer Oberösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. Norbert Ramp, MSc
Tel.: (0732) 6906-2187
norbert.ramp@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001