ÖVP-Sommertour: Volkspartei sagt Danke für ehrenamtliches Engagement

Start der Sommertour der Jungen Volkspartei mit dem ÖVP-Regierungsteam in Niederösterreich

St. Pölten (OTS) - Um Vereinen und Freiwilligen Dank zu sagen sind Lebensminister Niki Berlakovich, Sport-Landesrätin Petra Bohuslav, JVP-Bundesobmann Sebastian Kurz und JVP-NÖ-Obfrau Bundesrätin Bettina Rausch heute, Mittwoch, in Niederösterreich unterwegs. Dies ist der Auftakt der österreichweiten Sommertour unter dem Motto "rekord-verdächtig".

"Österreich ist das Land der Freiwilligen. Rund drei Millionen Menschen sind jährlich freiwillig im Einsatz - im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich, aber auch für den Klima- und Umweltschutz", betont Lebensminister Berlakovich. "Die ÖVP will all diesen Freiwilligen danken, denn sie bilden das Rückgrat unserer Gesellschaft, ihr tagtäglicher Einsatz verdient Respekt", so Berlakovich weiter.

"Jeder zweite Junge ist freiwillig aktiv. 77 Prozent der jungen Freiwilligen engagieren sich deshalb, weil sie etwas bewegen und etwas Gutes tun wollen", streicht JVP-Bundesobmann Sebastian Kurz das Engagement der Jungen hervor. Dieses Engagement sei "rekordverdächtig". Mit der diesjährigen Sommertour will die Junge ÖVP diese Leistungen in den Vordergrund rücken und gleichzeitig noch mehr junge Menschen motivieren, sich freiwillig für die Gemeinschaft zu engagieren.

Der Auftakt der Sommertour in Niederösterreich steht unter dem Motto "Sport". "In Niederösterreich haben wir rund 2.000 Sportvereine mit 60.000 Funktionären - noch mal so hoch ist sicher die Zahl derer, die ohne Funktion abertausende Stunden leisten - freiwillig, gern und exzellent", betont Sport-Landesrätin Petra Bohuslav und ergänzt:
"Unsere Sportlandschaft braucht diese Menschen und es ist wirklich Zeit, sie vor den Vorhang zu bitten, ihnen Dank zu sagen."

"Ich erlebe ehrenamtliches Engagement tagtäglich, wenn ich im Land unterwegs bin. Ob das Sportveranstaltungen oder Kulturevents sind, Sozialprojekte oder Brauchtumsveranstaltungen - überall sind die Vereine und Freiwilligen federführend", berichtet Jugendvertreterin Bettina Rausch. Auch die Junge Volkspartei sei hier aktiv, verweist die Obfrau der größten Jugendorganisation Niederösterreichs auf die gerade laufende JVP-Beachvolleyball-Tour und das Engagement vieler JVP-Gruppen bei den Kinder-Ferienspielen in den Gemeinden.

Breitensport und Gemeinschaftserlebnis stünden im Mittelpunkt der Jugendarbeit der Sportunion Niederösterreich, so Sportunion-Jugendreferent Martin Krakhofer. Mit den jährlichen Landeswettkämpfen "LATUSCH" und den "actioncamps" im Sommer lernen junge Menschen die Vielseitigkeit des Sports kennen und können Trendsportarten ausprobieren. Im Vordergrund stehe dabei der olympische Gedanke "Dabei sein ist alles".

Am Programm des heutigen Aktionstages stehen eine Radtour mit dem Triathlonverein Krems und dem Gebirgsverein St. Pölten, ein Treffen mit Vereinsfunktionären aus Herzogenburg, der Start der segway-Aktion der VP St. Pölten, ein Besuch bei den ehrenamtlichen Helfern im Landespensionistenheim St. Pölten, eine Waldexpedition im Rahmen des Kinderferienspiels in Mank und ein Besuch beim Sport-Aktiv-Tag der Sportunion in Kilb.

Alle Infos zur Sommertour im Internet: www.rekord-verdächtig.at und www.facebook.at/rekordverdächtig.

Rückfragen & Kontakt:

Junge Volkspartei Niederösterreich
Christian Tesch
christian.tesch@jvpnoe.at
0664 88471502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002