U4 wieder durchgängig in Betrieb

Schaden an Stromschiene repariert - Schienenersatzverkehr eingestellt

Wien (OTS) - Seit Donnerstag um 17:40 Uhr hat die U-Bahn-Linie U4
in Wien den durchgängigen Betrieb wieder aufgenommen. Die Strecke war wegen der Beschädigung einer Stromschiene durch den Stromabnehmer eines Zuges unterbrochen gewesen. Der eingerichtete Schienenersatzverkehr wurde mit der Inbetriebnahme der U-Bahn wieder eingestellt.

In den vergangenen Stunden haben Techniker der Wiener Linien die Stromschiene repariert und die Betriebsanlagen exakt vermessen. Nach mehreren Probefahrten wurde die Strecke schließlich wieder freigegeben. Vorerst wird an dieser Stelle mit verminderter Geschwindigkeit - 25 km/h - gefahren, der Streckenabschnitt steht unter dauernder Beobachtung.

"Wir bitten die Fahrgästen für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung", sagt Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer. Dutzende Techniker der Wiener arbeiteten auf Hochtouren an der Behebung der Schäden, gleichzeitig leisteten BuslenkerInnen und MitarbeiterInnen des Linienservice unzählige Extraschichten für den Schienenersatzverkehr und die Information der Passagiere. Zusätzlich wurden tausende Wasserflaschen an die Fahrgäste des Schienenersatzverkehrs verteilt.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH und Co KG
Tel. 01/7909-14203
Journaldienst für JournalistInnen: 0664/884 82 237
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0003