Richtigstellung seitens ATV zur APA-Meldung bezüglich "Chili" Zahlen entbehren jeglicher Grundlage

Wien (OTS) - In Bezug auf die APA-Meldung "Dominic Heinzls Chili sorgt für Diskussionen im ORF" möchte ATV einiges richtig stellen. Vor allem, dass die von ORF-Kommunikationschef Pius Strobl genannten Zahlen nicht der Wahrheit entsprechen.

Die Sendung "Hi Society" (Mo-Fr) erreichte im ersten Halbjahr 2009 auf ATV durchschnittlich 153.000 Seher und Marktanteile von 8,6 % bei den 12-49jährigen und 6,7 % bei den 12-29jährigen Sehern. Die Formatreihe "Hi Society" inkl. der Samstags- und Sonntagssendungen "Hi Society International" sowie "Hi Society Revue" erreichte im ersten Halbjahr 2009 durchschnittlich 137.000 Seher und hatte Marktanteile von 7,9 % bei den 12-49jährigen und 6,2 % bei den 12-29jährigen Sehern.
Die von Pius Strobl vorgerechneten Zahlen für "Hi Society" von 109.000 Sehern und Marktanteilen von 6 % bei den 12-49jährigen und 3 % bei den 12-29jährigen Sehern entbehren somit jeglicher Grundlage.

ATV Geschäftsführer Ludwig Bauer dazu: "Ich bin erschüttert, dass der Kommunikationschef eines öffentlich-rechtlichen Senders die AGTT-Konventionen bricht und Zahlen von Mitbewerbern veröffentlicht, die noch dazu eindeutig falsch sind. Außerdem bemerke ich eine irritierende Wendung in der Kommunikationsstrategie des Herrn Strobl, der plötzlich doch Formate auf unterschiedlichen Sendeplätzen miteinander vergleicht. Dies ist wohl nur durch erhebliche Argumentationsnöte in Hinblick auf eine nicht funktionierende Sendung zu erklären. Im Übrigen: Chili erreichte gestern durchschnittlich 64.000 Zuseher, so wenige hatte die Sendung "Hi Society" im Juli 2009 nie!"

Rückfragen & Kontakt:

ATV Privat TV GmbH & Co KG
Christoph Brunmayr, Pressereferent
Tel.: +43-(0)1-21364 - 751
christoph.brunmayr@atv.at
www.atv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATP0001