Grüne kündigen SPÖ Niederösterreich die parlamentarische Zusammenarbeit: "SPÖ undekomratischer als ÖVP!"

Lügen der SPÖ im Landtag haben nun Konsequenzen

St. Pölten (OTS) - Im Vorfeld der heutigen Sondersitzung im NÖ Landtag war klar, dass die Grünen gemeinsam mit SPÖ und FPÖ einen Antrag auf Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zum Thema Veranlagungsverluste des Landes einbringen.
Während der Sitzung wurden die Grünen telefonisch von der SPÖ unterrichtet, dass sie vom Antrag gestrichen wurden. Im Landtag selbst behauptete die SPÖ, dass es mit den Grünen nie zu Verhandlungen gekommen sei.
"Eine hinterhältige, verlogene Vorgehensweise seitens der SPÖ, die wir uns so nicht gefallen lassen", so der Grün-Landesgeschäftsführer Thomas Huber.
Da die Grünen beweisen können, mit der SPÖ verhandelt zu haben, heißt nun die Konsequenz: "Keine parlamentarische Zusammenarbeit mit der SPÖ mehr bis sich LH-stv. Leitner nicht entschuldigt hat.", so Huber.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001