Landtagspräsidentin Klicka vertritt Wien beim großen Internationalen Blasmusikevent in Schladming

Blasmusik bedeutet für Wien: gesteigerte Lebensqualität und Lebensfreude

Wien (OTS) - Landtagspräsidentin Marianne Klicka nimmt derzeit in Vertretung des Bürgermeisters am Blasmusiktreffen - MID Europe 2010 in Schladming teil. Klicka überreichte gemeinsam mit dem Vizepräsidenten des Österreichischen Komponistenbundes Alexander Kukelka den 1. Preis des bundesweiten Komponistenwettbewerbs für Nachwuchskomponisten an Daniel Weinberger (Kärnten). Beim anschließenden Wien-Empfang in der Dachstein-Tauern-Halle betonte Klicka, obwohl die Blasmusik im städtischen Bereich einen nicht so hohen Stellenwert habe, gebe es dort trotzdem eine sehr lange Tradition. Dieser Bereich sei laut Klicka aus dem kulturellen und gesellschaftlichen Leben nicht mehr wegzudenken. Dies zeige das österreichische Blasmusikfest jährlich im Juni vor dem Wiener Rathaus.

Diese Veranstaltung ist seit mehr als 30 Jahren fester Bestandteil kultureller Aktivitäten in der Stadt. Der österreichische Blasmusikverband und der Wiener Blasmusikverband bieten damit einen Rahmen für Begegnungen von MusikerInnen aus dem In- und Ausland.

Wiener Blasmusikverband feiert heuer sein 50jähriges Bestandsjubiläum

FunktionärInnen und MusikerInnen im Bereich der Blasmusik sind mit großartigem Engagement ehrenamtlich tätig. Intensive Jugendarbeit im Verband ermöglicht jungen Menschen eine hochwertige Ausbildung und eine aktive sinnvolle Freizeitbeschäftigung in einer sozialen Gemeinschaft von Gleichgesinnten.

Die Zweite Präsidentin des Wiener Landtags bedankte sich im Rahmen des Megafestivals in Schladming bei Mag. Wolfgang Findl, nunmehr seit 20 Jahren Präsident des Landesverbandes und aktiver Musiker, und bei allen Mitgliedern des Wiener Blasmusikverbandes für die langjährige Zusammenarbeit zum Wohle und zur Weiterentwicklung der Blasmusikkultur in Wien. Ebenfalls gingen ihre Dankesworte an den Landeskapellmeister Herbert Klinger. Sie wünschte allen Jubilaren weiterhin viel Erfolg.

Die Kulturabteilung der Stadt Wien mit dem Referenten Herrn Franz Schuller und das Wiener Volksbildungswerk, deren Vizepräsidentin Marianne Klicka ist, sowie Basis.Kultur.Wien setzen sich ständig für die Förderungen der Blasmusik ein. Wien unterstützt die Aktivitäten des Blasmusikverbandes und seiner Orchester, die den Ruf Wiens als Musikhauptstadt in alle Welt hinaustragen.

Einer der diesjährigen Jubiläumsjahr-Höhepunkte des Wiener Blasmusikverbandes ist die Teilnahme des symphonischen Jugendblasorchesters Wien, des Musikvereins Oberlaa und des k.u.k. Wiener Regementsorchesters an der MID Europe 2010 als einem der bedeutendsten Blasmusikfestivals.

Präsidentin Klicka wünschte der Veranstaltung ein gutes Gelingen und schloss mit den Worten: "Mögen die Begegnungen und der Gedankenaustausch im Spannungsfeld von Altem und Neuem, Tradiertem und Visionärem zur musikalischen Weiterentwicklung beitragen, dem Publikum viel Freude bereiten und Freundschaften über alle Grenzen hinweg entstehen lassen"

o Pressebild:
www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=1748

(Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag. Horst Lassnig
Mediensprecher der Zweiten Landtagspräsidentin Marianne Klicka
Telefon: 01 4000-81043
Mobil: 0676 8118 81043
E-Mail: horst.lassnig@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010