SPÖ Prettner: Überprüfung Bahnschwellen-Zaun der Brüder Scheuch veranlasst

Bei Feststellen einer Rechtswidrigkeit werden Konsequenzen zu tragen sein

Klagenfurt (OTS) - Zu einem Artikel in der heutigen Ausgabe einer Kärntner Tageszeitung, der sich mit dem Bahnschwellen-Zaun der Polit-Brüder Scheuch befasst, stellt die zuständige Landesrätin, Umweltreferentin Beate Prettner, fest: "Das Aufstellen von Bahnschwellen-Zäunen ist in Kärnten seit 1.4.2006 per Gesetz verboten. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Materialen bereits vor diesem Stichtag angeschafft wurden". Sie habe in dieser Causa bereits eine Überprüfung des Sachverhaltes angeordnet und stellt klar, dass sollte eine Rechtswidrigkeit festgestellt werden, die Brüder Kurt und Uwe Scheuch selbstverständlich gleich wie jeder andere mit rechtlichen Konsequenzen zu rechnen haben werden.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001