Liste Martin zu Werthmann: "Mandat zurücklegen"

Werthmann solle klar stellen, ob sie finanziell von der ÖVP unterstützt werde

Wien (OTS) - Gemeinsame Erklärung von Unterstützern der Liste Martin:

"Wir sind zutiefst betroffen über das Verhalten von Angelika Werthmann und fordern sie auf, ihr Mandat im Sinne der Wähler der Liste Martin zu Gunsten von Robert Sabitzer zurückzulegen. Angelika Werthmann hat sich in Abstimmungen wiederholt gegen fundamentale Prinzipien der Liste Martin gewandt. So hat sie gemeinsam mit den regierenden Fraktionen dem verschwenderischen EU-Budget zugestimmt und sich im Budgetausschuss für die Erhöhung ihrer eigenen Privilegien eingesetzt.

Angelika Werthmann hat zudem öffentlich Kritik über Themen geäußert, die sie zuvor kein einziges Mal intern angesprochen hatte. Dabei wären konstruktive Vorschläge für mehr Transparenz, Kontrolle und Demokratie selbstverständlich immer willkommen. Sie ist somit ihren Kollegen und Wählern in den Rücken gefallen.

Da Werthmann Gerüchte, wonach sie von der ÖVP personell und logistisch unterstützt werde, indirekt bestätigt hatte, stellt sich nun die Frage, ob sie auch finanziell von der ÖVP unterstützt wird. Nachdem sich ÖVP-Delegationsleiter Ernst Strasser zu ihrem Rücktritt geäußert hatte, bereits vor Werthmann ausgesprochen hatte, muss sie nun auch klarstellen, ob sie sich der ÖVP anschließen wird."

Gerald Aubrecht
Klaus Diekers
Martin Ehrenhauser
Gabriele Fessl
Josef Fessl
Otti Grünwald
Herbert Grünwald
Karl Gutenbrunner
Alice Handl
Roswitha Kraxner
Otto Margiol
Holger Maus
Stefan Neuner
Erich Opitz
Robert Sabitzer
Florian Schweitzer
Homayoun Sina
Hubert Weißenegger
Elisabeth Wolf

sowie eine Reihe weiterer Kollegen und Unterstützer.

Rückfragen & Kontakt:

Büro Martin Ehrenhauser
Liste Hans-Peter Martin
Tel.: 0043 650 27 61 241
E-Mail: office@ehrenhauser.at
Web: http://www.ehrenhauser.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004