Kopf: Darabos betreibt schleichende Entmilitarisierung des Bundesheeres

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Das Österreichische Bundesheer leistet hervorragende Arbeit für das Land und die Bevölkerung. Dem ressortverantwortlichen Minister Norbert Darabos scheint offenbar die Breite der Aufgaben unseres Heeres nicht bewusst zu sein, die auch ausdrücklich in der Verfassung festgeschrieben sind. Das sagte heute, Donnerstag, ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf. ****

Die territoriale Landesverteidigung ist eine wichtige Kernaufgabe eines souveränen Staates und darf nicht in den Hintergrund gedrängt werden. Ebenso muss Österreich seine Rolle zur Wahrung des internationalen Friedens weiterhin wahrnehmen. Das Bundesheer hat in diesen beiden Kernaufgaben in den letzten Jahren ausgezeichnete Arbeit geleistet. Die alleinige Betonung des wichtigen Katastrophenschutzes durch den Bundesminister erweckt den Eindruck, dass es sich hierbei aber um die einzige Aufgabe des Heeres handelt. Ein funktionsfähiges Bundesheer, das auch in Krisenfällen einsatzbereit ist, muss absolute Priorität haben. Die jüngsten Entscheidungen und Aussagen des Bundesministers legen den Verdacht nahe, dass Darabos eine schleichende Entmilitarisierung des Bundesheeres fördert, so Kopf.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001