ARBÖ: Großglockner Berglauf - Behinderungen am höchsten Berg Österreichs

Wien (OTS) - Der größte Berglauf Österreichs - der Großglockner Berglauf - findet am kommenden Sonntag bereits zum elften Mal statt. Auch wenn der rund 13 Kilometer lange Lauf zumeist über "Stock und Stein" führt, werden nach Einschätzungen des ARBÖ Behinderungen auf der Großglockner Hochalpenstraße (B107) nicht ausbleiben.

Der Start erfolgt um 10:00 Uhr in Heiligenblut in Kärnten. Das Ziel ist die Kaiser Franz-Josefs-Höhe auf 2.370 m Seehöhe. An die 1.000 Teilnehmer werden sich dieser ultimativen Herausforderung von 12,7 km und 1.514 Höhenmeter stellen. "Die Autofahrer die sich auf der Großglockner Bundesstraße (B107) befinden sollten jederzeit mit querenden Läufern rechnen und mit besonderer Vorsicht unterwegs sein. Außerdem sollten unbedingt die gegebenen Tempolimits eingehalten werden", rät Alexandra Goga vom ARBÖ-Informationsdienst.

(Forts. Mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002