U-Bahn-Zug bei Verschubfahrt an Prellbock angefahren

Leicht verletzter Fahrer - Erheblicher Sachschaden

Wien (OTS) - Am gestrigen Abend ist eine Wiener U-Bahn-Garnitur
bei einer Verschubfahrt am Wendegleis bei der Station Stadion mit ca. 20 km/h gegen einen Prellbock geprallt. Die Verschubfahrt fand ohne Fahrgäste statt, der Fahrer des Zuges wurde an Kopf und linker Hand leicht verletzt, konnte das Krankenhaus nach der Erstversorgung aber gleich wieder verlassen. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Wegen einer Veranstaltung im Ernst-Happel-Stadion und dem damit einhergehenden Mehr an Fahrgästen mussten gestern und heute zusätzliche Verschubfahrten durchgeführt werden. Laut ersten Untersuchungen und Befragungen dürfte der Fahrer bei dieser Fahrt einige Sekunden unaufmerksam gewesen sein und den Zug nicht rechtzeitig vor dem Prellbock am Ende der Wendeanlage angehalten haben.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Kommunikation
Tel.: (01) 7909-14203 bzw. 0664/88482237
presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002