Adensamer: Mehr heimische Musik in den ORF-Radios

NÖ Landtags-Resolution zu mehr Anteil heimischer Musikproduktionen hatte Erfolg

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Ich werde künftig mit noch mehr Freude ORF-Radiosendungen hören - denn es soll noch mehr heimische Musik in den Radioprogrammen des staatlichen Rundfunks gespielt werden. Die Resolution des niederösterreichischen Landtags vom 10. Dezember betreffend der "Steigerung des Anteils an Musik österreichischer Herkunft im ORF" hat also Wirkung gezeigt", freut sich VP-Kultursprecherin Erika Adensamer.

"Laut dem zuständigen Staatssekretär wurde die "österreichische Musikcharta" am 23. Dezember 2009 vereinbart. Laut dieser Charta soll der ORF bis 2011 eine Steigerung des Anteils österreichischer Musik in seinen Hörfunkprogrammen auf 30 Prozent realisiert werden. Zusätzlich wird ein Gremium eingesetzt, das die Entwicklung des heimischen Musikmarkts - besonders auf den Sendern des ORFs -evaluiert und gleichzeitig Vorschläge zur Unterstützung der rot-weiß-roten Musikschaffenden diskutiert", informiert Adensamer.

"Mit der Vereinbarung der österreichischen Musikcharta wurde unseren Forderungen Rechnung getragen und der Anteil der heimischen Musikproduktionen im Programm des ORF-Rundfunks wird erhöht. Damit wird unseren zahlreichen musikalischen Talenten eine größere Plattform geboten - und vielleicht wird damit die eine oder andere große Karriere in der Musikwelt ermöglicht", freut sich die Kultursprecherin der VP Niederösterreich, LAbg. Erika Adensamer über den Erfolg der Resolution des NÖ Landtags.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/9020 DW 141
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001