FPÖ-Zanger: SPÖ-Abgeordnete aus der Vordernberger Region traut sich nicht, sich der Debatte zu stellen

BZÖ klatscht Pendls Ausführungen pro Schubhaftzentrum Beifall

Wien (OTS) - Dass sich in der Debatte zum Dringlichen Antrag der FPÖ gegen das Schubhaftzentrum in Vordernberg die SPÖ-Abgeordnete aus der dortigen Region, Andrea Gessl-Ranftl, nicht traute, sich persönlich zu Wort melden und stattdessen ihren Kollegen Otto Pendl vorgeschickt habe, spricht für FPÖ-NAbg. Wolfgang Zanger Bände. Nicht nur, dass sie für ihre Region nicht das Wort ergriffen habe, glänzte dann Pendl in seinen Ausführungen mit Unsachlichkeit und Ahnungslosigkeit. So scheine es ihm tatsächlich auch entgangen zu sein, dass die FPÖ bei den letzten Gemeinderatswahlen in Vordernberg ihre Mandatszahl verdoppelt konnte und nicht, wie er behauptete, verloren hätte.

Schließlich betont Zanger auch sein Erstaunen, dass das BZÖ zu den überschwänglichen Ausführungen Pendls pro Schubhaftzentrum seinen Beifall bekundet habe. Den Steirern, insbesondere den Vordernbergern sollte dies anschaulich machen, wie es um die tatsächliche Einstellung der Orangen zu diesem Thema stehe.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0016