Vassilakou: Budgetkürzungen nicht auf Kosten der Familien!

"Verschleierung der Kürzungen bis nach der Wien-Wahl ist WählerInnentäuschung"

Wien (OTS) - Als "alarmierend" und "völlig falsches Signal" bezeichnet die Klubobfrau der Grünen Wien, Maria Vassilakou, die geplanten Budgetkürzungen im Familienbereich. Nach Medienberichten sollen dort 1,5 Milliarden Euro eingespart werden. "Familien-Staatssekretärin Marek darf sich nicht länger bedeckt halten, sondern muss endlich den Menschen reinen Wein einschenken, in welchen Bereichen es Budgetkürzungen geben wird. Aus durchsichtigen Motiven will man die Kürzungen bis nach der Wien-Wahl verschleiern. Das ist WählerInnentäuschung", so Vassilakou.

Der Familien- und Bildungsbereich müsse unangetastet bleiben. "Errungenschaften wie die 13. Familienbeihilfe oder der Gratis-Kindergarten dürfen nicht wieder zurückgenommen werden. Die Verlängerung der 15a-Vereinbarung zum Ausbau der Kinderbetreuung muss über das Jahr 2010 hinaus sichergestellt werden, sonst kommt der Ausbau zum Erliegen. Darauf muss Marek bei ihren ÖVP-Kollegen in der Bundesregierung drängen. Ausgerechnet bei den Familien zu sparen, ist ein Schritt in die falsche Richtung", so Vassilakou abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002