BZÖ-Petzner: Skandalöse Auftragsarbeit des ORF für die Grünen!

Wien (OTS) - Einen eindeutigen Beleg für den parteipolitischen Einfluss im ORF und dem herrschenden Linksdrall lieferte der ORF heute höchst selbst im Rahmen der Übertragung der Fragestunde aus dem Hohen Haus: Bereits 15 Minuten bevor die Grünen ein Transparent hissten, versammelte sich ein ganzer Tross an ORF-Mitarbeitern unter persönlicher Leitung des Neo-Fundis Hans Bürger auf der Tribüne, um das grüne Treiben nur ja ins Bild zu bekommen. "Das sieht eindeutig nach parteipolitischer Auftragsarbeit des ORF für die Grünen aus, die man sich ungefähr so vorstellen kann: Herr Brosz ruft frühmorgens bei Herrn Strobl an und verkündet die grüne Aktion mit gleichzeitigem Übertragungsauftrag an den ORF. Strobl muss in der Folge seine Intrigenspiele für kurze Zeit beenden und weist vom Küniglberg aus Herrn Bürger mit sekundengenauer Zeitangabe an, persönlich dafür zu sorgen, dass die ORF-Mitarbeiter und Kameraleute die Aktion der Grünen ordnungsgemäß senden", sagt der Mediensprecher des BZÖ, NRAbg. Stefan Petzner und stellt die Frage, wie denn der ORF sonst bereits 15 Minuten vorher wissen soll, dass eine grüne Wink-Aktion kommt.

"Der Generaldirektor hat dafür zu sorgen, dass diese parteipolitischen Auftragsarbeiten endlich gestoppt werden", fordert Petzner eine Stellungnahme der ORF-Führungsetage.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003